wo kann ich stossdämpfer repariren?

2 Antworten

Wenige namhafte Hersteller bieten eine Reparatur on Stoßdämpfern an und wenn dann nur für hochwertige Gewindefahrwerke.

Im Regelfall ist es angesichts hoher Lohnkosten einfach billiger neue Stoßdämpfer einzubauen.

Bei leonidas in Prag.

Siedepunktmessung der Bremsflüssigkeit

Hallo, ich habe bei einer weniger bekannten Werkstattkette einen (kostenlosen) Check machen lassen, bei der auch eine Siedepunktmessung der Bremsflüssigkeit vorgenommen wurde. Der Werkstatt-typ hat Flüssigkeit dem Bremsbehälter entnommen, in sein Testgerät geschüttet und es sieden lassen. Bei 175° hörte es auf zu zählen und er gab die Flüssigkeit anschließend wieder zurück in den Bremsflüssigkeitsbehälter am Auto.

Ist das nun eine Messung der Siedetemperatur oder des Nasssiedepunktes? Ich verstehe den Unterschied nicht. Es ist DOT3 Flüssigkeit und wann sie das letzte Mal gewechselt wurde weiß ich nicht. Auto ist Baujahr 1999.

Die Werkstatt hat indes von wirtschaftlichen Totalschaden geredet, weil Stoßdämpfer, Bremsen rundum, Spurstangen, Abgasanlage ab Kat usw nur vom Original Fahrzeughersteller bezogen werden könnte, und das an die 3000 Euro wären (Chrysler 300M).... daher habe ich auf irgendwelche Erklärungen der Werkstatt verzichtet, da ich mich nicht weiter belabern lassen wollte.

...zur Frage

Lenkradschiefstellung

Liebe community, bin seit kurzem mit meinem kleinen Auto im Ausland und dieses muss aufgrund schlechter Straßenverhältnisse (tiefe Schlaglöcher) und ungünsgtiger Parkmöglichkeiten auf unglublich hohen Bordsteinen sehr leiden.

Gestern wurden zwei Radaufhängungen ausgetauscht, weil die rechte der beiden verbogen war. Auch die Spur wurde eingestellt. Seitdem läuft das Auto zwar wieder einwandfrei geradeaus, die Lenkradschiefstellung ist aber leicht über dem Wert den VW zulässt. Damit müsse diese nicht zwangsläufig behoben werden.

Wenn ich diese behoben haben wollte wurde mir erklärt, dass zuerst die Stoßdämfer ausgetauscht werden müssten um dann zu sehen ob die Lenkradschiefstellung behoben ist oder nicht. Sollte diese auch nach Stoßdämpferaustausch noch vorliegen käme nur noch eine weitere Ursache in Betracht. Diese weitere Ursache habe ich nicht verstanden (fremdes Land, fremde Sprache).

Was könnte diese weitere Ursache sein? Was haltet ihr generell vom Vorschlag des Mechanikers die Stoßdämpfer auszutauschen. Kann das Lenkrad von selbst wieder gerade werden wenn ich durchs nächste Schlagloch fahre?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Dyonysisch

...zur Frage

Autoverkäufer will privaten Kauf wegen angeblich verschwiegenen Mängeln rückgängig machen

Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche mein 17 Jahre altes Auto (270.000 km aufm Tacho; bis 07/2014 HU/AU; 800€ Kaufpreis) verkauft. Wir haben einen Formvertrag für privaten Kfz-Verkauf vom ADAC genutzt, in welchem ich zusätzlich reingeschrieben habe, dass der Kauf ohne Gewähr/Garantie erfolgt. Der Käufer hatte Tage zuvor eine Probefahrt gemacht. Die mir bekannten Mängel hatte ich ihm genannt, welche wir zu meinem Leidwesen nur nicht im Vertrag vermerkt haben.

Nun schrieb er mir (vor ein paar Tagen) via SMS, dass er den Wagen hat durchchecken lassen - nach dem Kauf wohlgemerkt. Man habe dabei noch mehr Mängel festgestellt, weswegen er mir nun unterstellt, den Wagen in dem Wissen, dass dieser keinen TÜV mehr bekommen würde, verkauft zu haben.

Zusätzlich festgestellte Mängel:

  • Kat leer [wie soll ich das als sachunkundige Person erkennen?]
  • Motor u. Getriebe arg verölt [hat er aber sehen können, als er in den M.raum u. unter das Fzg. schaute]
  • Stoßdämpfer hin [Fzg hatte von je her ein weiches, schwammiges Fahrwerk, weswegen mir das nicht aufgefallen ist]
  • Feder gebrochen [ohne Bühne nicht ersichtlich]

Auf seine Anrufe habe ich nach der ersten, zuvor erfolgten SMS nicht reagiert; es folgten danach dezente Drohnachrichten (lt. Polizei jedoch noch nicht im Straftatbereich). Am Wochenende ist dann Jemand für mich mal ans Telefon gegangen - und wurde sofort wüst bedroht, beleidigt u. beschimpft. Auf unsere mehrfach wiederholten Aussagen, dass man sich dann eben vor Gericht wiedersehen könne, wurde seitens des Käufers nicht eingegangen, woraufhin wir das Gespräch beendet haben. (Anm.: es folgten noch mehrere unangenommene Anrufe, die dann mit passenden SMS "garniert" wurden - bis nachts um 03:32 Uhr, wie ich beim späteren Einschalten des Handys sah).

Der Käufer will mir nun auf meine Kosten das Auto wieder vor die Tür stellen, das Geld wiederhaben und den Kaufvertrag rückgängig machen.

Was kann/soll ich nun tun? Soll ich abwarten, ob ein Schreiben seitens seines Anwalts eintrifft? Oder sollte ich mich vorher schonmal anwaltlich erkundigen, was für Möglichkeiten ich habe?

Vielen Dank im Voraus für informative Antworten.

Beste Grüsse

Severidge

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?