Wird man bestraft bei zu lauter Musik?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kann durchaus passieren, besonders in der Zeit zw. 22:00 und 06:00 Uhr sowie an Feiertagen und Sonntagen.

Aber auch außerhalb dieser Zeiten ist ein Bußgeld durchaus möglich, wenn man z.B. Polizei oder Feuerwehr im Einsatz überhört und kein Platz macht.

Nach Stvo §30 heißt es u.a. "Bei der Benutzung von Fahrzeugen sind unnötiger Lärm ...verboten." Zwar recht allgemein formuliert, aber durchaus anwendbar.

Wenn man selbst die Musik schon als "zu laut" empfindet, kann man sie doch eigentlich gleich runterschrauben, die eignenen Ohren leiden schließlich am meisten.

Du musst natürlich auch die Ruhezeiten einhalten. Wie das tagsüber aussieht, weiß ich jedoch nicht. Solange sich keiner belästigt fühlt, sollte das aber in ordnung sein.

ja es ist möglich da du dadurch die öffentliche ruhe störst und wegen lärmbelästigung angezeigt werden kannst

Solange man niemand behindert / gefährdet passiert nichts - außer das man sein eigenes Gehör schädigt!

Ja mit Ohrenschmerzen und indirekt mit möglichen Unfällen, die man nicht hört.

Ja ich wurde auch schon mal ermahnt weil ich die Musik zu laut hatte.

Die Polizei mag sowas garnicht. 

Was möchtest Du wissen?