Winterurlaub, muss ich was beachten?

3 Antworten

Achte immer auf ausreichendes Restprofil. In Deutschland sind 1,6 mm erlaubt, in Österreich müssen es mindestens 4mm sein. Außerdem sollten die Reifen nicht älter als 7 Jahre sein und keinerlei äußerliche Beschädigungen aufweisen, wie z.B. Risse in der Flanke.

Anhand der DOT-Nummer erkennst du, wann dein Reifen entstand. 3412 bedeutet z.B. dass dein Reifen in der 34 Kalenderwoche 2012 hergestellt wurde .

Wenn dein Ganzjahresreifen dieses Bergsymbol besitzt, darfst du damit auch im Winter fahren. Meiner Meinung nach bist du mit "richtigen" Winterreifen jedoch besser bedient.

Diese bieten viel mehr Halt auf Schnee und Eis als Ganzjahresreifen, da sie speziell auf diese Jahreszeit abgestimmt sind. Mehr zu dem Thema erfährst du hier: https://www.oponeo.at/reifen-news/winterreifen-richtige-zeit-fur-ihren-wechsel. Falls du im Urlaub immer auf der geräumten Straße bleibst, sollte auch der Ganzjahresreifen ausreichend sein.

Viel Spaß in Österreich.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
 - (Reifen, MS Kennzeichnung )

So wie oben beschrieben müssten eigentlich gute Winterreifen reichen.

Also ich gehe mal nicht von einem Starken Winter aus aber es könnte sich ja eventuell noch ändern.

Wo ich bspw vor einigen Jahren mal in Österreich war, waren Schneeketten mega wichtig.

Aber in den letzten Jahren habe ich so etwas nie wieder benötigt.

Man muss halt eventuell Eis kratzen, wenn man viel fahren möchte

In Österreich sind Winterreifen mit M+S Kennung und mindestens 4mm Restprofil zwischen dem 1. Nov. bis 15. April vorgeschrieben, wenn du den Wagen bei winterlichen Verhältnissen bewegen willst.

Die Nutzung von Schneeketten kann vorgeschrieben werden, die Anwendung sollte man vorher geübt haben.

angeblich Auto beschädigt, da zu nah dran geparkt

Hallo :)

ich habe neulich in einer Großtadt mit schlechten Parkmöglichkeiten geparkt. Da wirklich nichts anderes frei war, habe ich mich hinter ein Auto gestellt, welches zum nächsten Auto noch genügend platz hatte um auszuparken.

Ich bin relativ dicht, ca 4 cm an das Auto ran gefahren um die Ausfahrt hinter mir frei zu halten. Nun hatte ich am nächsten morgen einen Zettel an der Windschutzscheibe, dass ich angeblich das Auto vor mir beschädigt hätte da ich so dicht aufgefahren wäre, und dass ich jetzt eine Anzeige bekomme. Ich habe das vordere Auto allerdings nicht berührt und auch nicht zugeparkt.

Ich habe dann mit dem Mann dem das Auto gehört gesprochen und er war sehr unfreundlich am Telefon. Habe mich dann bei ihm für das relativ dichte Parken entschuldigt, aber er hat mich angeschrien und dann aufgelegt. Er habe angeblich die Polizei gerufen und die wären ganz seiner Meinung.

Ist er im Recht und hätte die Polizei mich nicht benachrichtigen müssen? Woher weiß ich ob er wirklich die Polizei verständigt hat?

Vielen Dank für eure Hilfe :)

...zur Frage

Ist ein Auto ein Prestigeobjekt!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?

Hallo Leute!

Letztens in der Schule haben wir aufschreiben müssen, was wir in unserem leben erreichen wollen. jetzt zu meiner frage: ich habe geschrieben, dass ich mal ein tolles auto haben will, weil ein TEURES auto prestige und ansehen ausdrückt (voe allem bei männern)

ein auto ist aber heutzutage schon noch ein prestigeobjekt oder? was sagt ihr dazu?

und noch etwas: das ein vw golf kein prestigeobjekt ist, liegt auf der hand, ich meine natürlich etwas a la BMW x5 oder so

ich meine, wenn ein ferrari ums eck kommt sagt ja jeder mann, der sich ein bisschen für autos innteressiert "wow, kuck mal ein ferrari, so was hätte ich auch gerne", also das würde wieder beweisen, das doch von einem prestigeobjekt zu sprechen ist oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?