Winterurlaub, muss ich was beachten?

3 Antworten

Achte immer auf ausreichendes Restprofil. In Deutschland sind 1,6 mm erlaubt, in Österreich müssen es mindestens 4mm sein. Außerdem sollten die Reifen nicht älter als 7 Jahre sein und keinerlei äußerliche Beschädigungen aufweisen, wie z.B. Risse in der Flanke.

Anhand der DOT-Nummer erkennst du, wann dein Reifen entstand. 3412 bedeutet z.B. dass dein Reifen in der 34 Kalenderwoche 2012 hergestellt wurde .

Wenn dein Ganzjahresreifen dieses Bergsymbol besitzt, darfst du damit auch im Winter fahren. Meiner Meinung nach bist du mit "richtigen" Winterreifen jedoch besser bedient.

Diese bieten viel mehr Halt auf Schnee und Eis als Ganzjahresreifen, da sie speziell auf diese Jahreszeit abgestimmt sind. Mehr zu dem Thema erfährst du hier: https://www.oponeo.at/reifen-news/winterreifen-richtige-zeit-fur-ihren-wechsel. Falls du im Urlaub immer auf der geräumten Straße bleibst, sollte auch der Ganzjahresreifen ausreichend sein.

Viel Spaß in Österreich.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung
 - (Reifen, MS Kennzeichnung )

So wie oben beschrieben müssten eigentlich gute Winterreifen reichen.

Also ich gehe mal nicht von einem Starken Winter aus aber es könnte sich ja eventuell noch ändern.

Wo ich bspw vor einigen Jahren mal in Österreich war, waren Schneeketten mega wichtig.

Aber in den letzten Jahren habe ich so etwas nie wieder benötigt.

Man muss halt eventuell Eis kratzen, wenn man viel fahren möchte

In Österreich sind Winterreifen mit M+S Kennung und mindestens 4mm Restprofil zwischen dem 1. Nov. bis 15. April vorgeschrieben, wenn du den Wagen bei winterlichen Verhältnissen bewegen willst.

Die Nutzung von Schneeketten kann vorgeschrieben werden, die Anwendung sollte man vorher geübt haben.

Was möchtest Du wissen?