Winterreifen mit 3,5 mm Profil von 2003 noch ausreichend für Fahranfänger?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Winterreifen werden hart, verlieren mit der Zeit ihre Wintereigenschaft. Nach fünf Jahren ist ein Reifen nicht mehr wintertauglich. Und wenn neue Reifen fünfzig Euro kosten sollen, ist das aus Sicherheitsgründen keine Frage, was du machst. Zur eigenen und der Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer. Und den Reifenhändler würde ich wechseln, der jetzige scheint nicht sehr solide zu sein.

Willst du für 15 EUR dein Leben und das der anderen riskieren?

Du fährst bei trockenem Wetter auch mal Autobahn und schnell und dann können diese gut 7 Jahre überalterten Pneus sich von der Karkasse schälen oder platzen. Die weichere Gummimischung der Winterreifen ist dafür deutlich anfälliger und beim geringsten Anzeichen von Rissen in den Flanken (Seitenteilen) gehören sie entsorgt.

Das Angebot, 2010er mit 5 mm zu erwerben, wäre gut, wenn man sicher und kostenbewusst unerwegs sein möchte :-)

Da aber Gebrauchtreifen unbekannte Schäden an der Karkasse aufweisen können (Bordsteinrempler) würd ich immer auf Nummer sicher gehen und mir neue leisten wollen - so viel sind 50 EUR nicht, wenn man dafür gesund bleibt.

G imager761

Aaalsooo: Winterreifen werden mit sehr viel weicherer Gummimischung gebacken, als Sommerreifen. Die Gummimischung ist eine ganz andere und so ausgelegt, dass die Reifen bei niedrigen Temperaturen nicht verhärten, so wie die Sommerreifen es im Winter tun. Diese weiche Mischung härtet aber mit der Zeit leider aus, Fachleute nennen das verglasen. Die Grenze der Gebrauchsfähigkeit wird mit ca. 5 Jahren angegeben. 9 Jahre sind definitiv viel zu viel, deshalb auf jeden Fall jüngere Reifen nehmen. Ob nun die Runderneuerten, oder Neureifen, das entscheidest Du. Wie bereits hier empfohlen, spare nicht am falschen Fleck. Ich empfehle sparsamen Menschen Mittelklassereifen, die reichen meist aus. Kommt natürlich auf die Gegend an in der Du herum fährst. Nokian, Vredestein, Hankook, Semperit, Nexen, wären da so angesagt, preiswert, aber gut. Linglong, Maragoni, Wanli, Goodride und sonstiger Chinaschrott tu Dir bitte nicht an, da sind ja die 9 jährigen noch besser. Leider gibst Du keine Reifengröße an, aber schau Dich mal um bei z.B. reifen.com oder goodwheel.de

Ach und noch was, was sehr, sehr Wichtiges zum Thema sicheres Fahren: Schick den Reifenflachmann zum Teufel, der Dir rät die besseren Reifen vorne zu montieren, der Mensch hat KEINE Ahnung. Die größere Profiltiefe gehört IMMER nach hinten, egal ob Front- oder Hinterradantrieb. Das gutes Profil hinten beugt beim starken Bremsen und bei Kurvenfahrt dem Ausbrechen und Schleudern des Wagens vor, vor allem, wenn Dein Wagen älter ist und kein ESP oder kein ABS hat. Gute Fahrt wünscht Herbert

Hallo Berlisoni, erst mal danke für´s Kompliment. Semperit, Sava und Barum sind Reifenhersteller, die von Conti übernommen wurden. Davon ist m.M.n. nur der Semperit zu empfehlen. Schreib mir doch mal Deine Reifengröße und ob Ihr in Eurer Gegend viel Schnee oder mehr Nässe im Winter auf der Strasse liegt. Dann würde ich für Dich eine konkrete Empfehlung geben.

0

Ich würde für mein Fahrzeug zwei weitere neue Reifen kaufen, wenn der Mechaniker schon diesen Rat erteilt hat, würde ich mich daran halten. Vielleicht findest du ja auch günstigere Neureifen? Da du ja auch noch die beiden Winter durchfahren möchtest (und das sicher), sind die 100 Euro sicher noch eine lohnende Investition.

Deine oben beschriebenen Reifen würde ich schon aufrund ihres Alters ganz schnell entsorgen.Dir zu erzählen,die hinten aufzuziehen und vorsichtig zu fahren,ist gelinde gesagt,das Letzte.Mit dem Profil und Alter haben die Reifen jede Wintereigenschaft verloren.Fahr in einen seriösen Reifenhandel und lass dir 2 günstige Neureifen aufziehen.Dort wirst du richtig beraten.Lass dir auf keinen Fall Altreifen andrehen.Die können gefährlich werden,weil man nicht sehen kann ob die Karkasse durch Bordsteinfahren beschädigt ist.

Was mir bei diesen Reifen seltsam vorkommt ist folgendes.Neureifen haben ca 9mm Profil.Wenn die Reifen von 2010 sein sollten und lediglich im Winter gefahren wurden,sind es höchstens 2 Winter gewesen.Dann müssten immer noch mindestens 7-8 mm drauf sein.Hast du dich überzeugt vom Alter,oder hat er das nur erzählt? das Alter steht auf der Flanke des Reifens.Dort steht DOT und dahinter der Monat und das Jahr der Herstellung.In 2 Wintern kann kein Reifen sovie Profil verlieren.Sieh sie dir genau an.Altreifen sind aber immer die schlechtere Alternative

0
@dv946

Nein, das hat er mir nur so gesagt. Und bei dem Preis wollt ich auch nicht lang nachfragen. Ich fahr da morgen noch mal hin und frage genau noch. Danke für den Tipp. Vielleicht sind Runderneuerte auch eine Lösung

0
@Berlisoni

Nicht nachfragen.Sie selbst nach,was bei DOT steht.Was hast du für eine Reifengröße?

0
@dv946

Wenn der Vorbesitzer sehr viel gefahren ist, kann es doch so sein, dass nur noch 5mm drauf sind. Oder er hat sie im Sommer drauf gelassen.

0
@winherby

Der Fragesteller ist Anfänger,daher unerfahren.Sollten die Reifen tatsächlich von 2010 sein,wurden sie auch durchgängig gefahren.Deshalb hab ich ihm auch angeraten,sich davon selbst zu überzeugen,und wo er das Herstellerdatum findet.Aber ich rate trotzdem von Altreifen ab.

0

Hallo Berlisoni

also zunächst mal sei gesagt, dass Absätze bei Texten das Lesen sehr erleichtern.

Zu der Frage: Ich würde die Reifen auf jeden Fall tauschen. Auch für einen Winter. Mag sein, dass du mit den 0,5 mm noch knapp über den gesetzlichen Anforderungen bist, aber wenn die Reifen dazu noch neun Jahre alt sind, ist es unverantwortlich damit rumzufahren. Gerade als Fahranfänger.

Ich denke die gebrauchten Reifen mit 5mm Profil sind in Ordnung, aber wenn du damit noch zwei Winter fahren willst, lohnt sich die Investition für neue. Kannst sie ja auch wieder verkaufen wenn der Wagen weg soll.

Das hat mit Fahranfänger hin oder her nicht viel zu tun. Aber die Reifen sind älter als 8 Jahre und dürfen von daher nicht mehr gefahren werden. Von daher ein klares Nein!!

Wenn die Winterreifen noch nicht porös, sondern "nur" etwas älter sind, dann kannst Du damit auch weiterhin fahren, ohne dass die Versicherung Dich deshalb anpinkeln könnte.

Ich rate Dir von dem "Deal" Deines Altreifenhändlers strikt ab: Sind die Reifen um 15€ das Stück in Ordnung? Wer prüft das? Auch passt es nicht 2 neue Reifen und 2 alte Reifen. Du gibst an vorsichtig und langsam zu fahren. Was bitte im Leben sind 40-50-oder 60 € für die Sicherheit anderer und der eigenen? Du hast vor 2014 ein neues Auto zu kaufen. Das sind 2 Winter dazwischen!!! Ich würde nicht am falschen Fleck sparen. Reifen von 2003 haben keine Sicherheit mehr. Auch eine Reifenhaltbarkeit ist begrenzt, was Sicherheit, Haftung usw. anbelangt, von höchstens 5-6 Jahren!

Was möchtest Du wissen?