Wieviel Geld verdient man in etwa als LKW-Fahrer?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt hauptsächlich auf die Anzahl der Stunden/Überstunden an die man macht. Der errechnete Stundenlohn ist zwar immer nicht der beste, aber trotzdem kann man vergleichsweise relativ viel Geld verdienen. Wenn du bereit bist bis zu 90 Stunden und 5 Nächte pro Woche im LKW zu verbringen, kannst du auf bis zu 50.000 Euro brutto bei guten Speditionen kommen. Das hört sich viel an, ist allerdings auf einen Stundenlohn gerechnet nicht viel...

Also,wenn jemand mit 2000-2500 Euro Brutto gut durchs Leben kommt,kann ich nur meinen Hut ziehen--Respekt!! Überstunden wie es mein Vorreder erwähnt hat,welcher Spedition zahlt das? ich kenne keine.Die meisten Zahlen ja nicht einmal W-Geld oder U-Geld. Ich habe vor 4 Jahre aufgehört zu Fahren--mangels Zahlungsmoral(2150 Brutto+Spesen) Heute arbeite ich in einer Firma wo ich meinen Fahrer bruttolohn in Nettolohn umgewandelt habe.Habe aber auch keinen 160 Stunden Job. Überstundenprozente,W-Geld und U-Geld.Sicherlich liegen solche Jobs nicht so auf der Strasse,aber es gibt sie noch.Ich bin das beste Beispiel.P.S 50.000 Jahreseinkommen als Fahrer? kaum vorstellbar!!!

Neben der Geldfrage solltest Du auch den Druck nicht vergessen, dem Du ausgesetzt bist zwischen dem Disponenten, der Dir Vorgaben macht, die praktisch nur bei leerer Strasse zu schaffen sind und der lieben Rennleitung, die aufpasst, dass Du Speedlimits und Sozialvorschriften einhältst.

Dazwischen sitzt Du dann regelmässig ziemlich übel in der Klemme und das praktisch Tag für Tag, ohne dass Du dem ausweichen könntest.

Vor allem solltest du dir Gedanken darüber machen wie parallel dazu dein Privatleben aussehen soll... Denn das existiert dann quasi nicht mehr. Du verbringst Nächte auf Rastplätzen und Autohöfen - keine schöne Vorstellung, oder?

Also es ist kein schlechtbezahlter Job, ich sage mal bei einer 40 Stundenwoche gehst du bei einer guten Spedition mit 2000-2500€ Brutto im Monta nach Hause.

Was möchtest Du wissen?