Wieso soll man eigentlich nicht bei jedem Unfall die Polizei rufen?

4 Antworten

Hallo ortimo.

Ich würde dir raten im Zweifelsfall, also wenn keine weiteren Zeugen in der Nähe des Unfalls waren, die Polizei zu rufen. Ohne neutrale Personen besteht sonst schnell die Gefahr, dass jemand eine Falschaussage macht oder einfach bisher Gesagtes leugnet. Ich habe ein wenig im Internet recherchiert und hab jetzt diesen Artikel dazu gefunden: http://www.gothaer.de/privatkunden/kundencenter/ratgeber-auto/was-tun-nach-einem-autounfall.htm Vllt hilft dir der ja weiter ;)

Grüße!

Bei einem kleinen Parkrempler mit etwas Lackschaden reicht es aus, wenn sich beide einig sind und das schriftlich dokumentieren. Dazu evtl. ein Handyfoto, Adressen und Versicherungsaustausch - damit ist man eigentlich abgesichert. Bei Differenzen und ab einem Schaden wie einer defekten Stoßstange oder einer größeren Delle im Kotflügel, Seitenteil oder Tür würde ich immer die Trachtengruppe dazuholen.

Klar das stimmt schon. Aber wie hoch ein Schaden am Ende des Tages wirklich ist weiß man - gerade bei neuen Autos - am Unfallort nicht direkt bzw. kann es nur sehr schwer einschätzen. Von daher wäre ich da sehr vorsichtig. Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich auch die Polizei rufen.

Unverschämte Parker?

Ich mache seit kurzem ein Praktikum im Krankenhaus und da herrscht immer eine unmögliche Parksituation. Viele Parken immer in den Nebenstraßen, um nicht im Parkhaus zu bezahlen. Das ist ja auch alles schön und gut. Aber wenn in die normalen Parklücken keine normalen Autos mehr passen, parken dort oft Smarts quer zu Fahrtrichtung. Die quetschen sich da regelrecht zwischen. Oft auch so, dass man von vorne und hinten so beengt ist, dass man fast nicht mehr aus der Parklücke kommt! Was tun? Kann man die abschleppen lassen? Polizei rufen, wenn man nicht mehr rauskommt Ist so zu parken erlaubt?

...zur Frage

Unfall mit Eichhörnchen - wird der Schaden übernommen?

Guten abend ich hatte einen Unfall mit einem Eichhörnchen. Mein Auto hat einen kleinen Schaden mitgenommen, den ich natürlich der Versicherung gemeldet habe. Das Problem ist aber, dass die Kaskoversicherung den Schaden bis jetzt nicht übernehmen will. Aber das verstehe ich nicht. Man hat mir bloß gesagt das zählt nicht als Wildunfall Wieso?

...zur Frage

Schuldgeständnis im Polizeiprotokoll

Hallo Autofrage

ich habe eine Frage die eher rechtlich ist. Bei einem Unfall hat mein Unfallgegner vor der Polizei zugegeben, dass es seine Schuld war. Das ging auch klar aus dem Polizeigutachten hervor (rückwärts gefahren ohne zu gucken, mir in die Seite). Jetzt ist es aber so, dass ich ein Schreiben bekommen habe, dass ein Zeuge (sein Mitfahrer) bestätigen kann, dass ich sie quasi seitlich gestriffen hab.

Jetzt bin ich mir nicht sicher was ich tun soll. Habe Fotos gemacht, allerdings nicht mit übermäßiger Muße da ich dachte die Sache sei klar. Jetzt das. Gleich mal einen Anwalt nehmen? Eigentlich hat er ja schon zugegeben dass er schuld war... denkt er jetzt er kann da raus wenn ich keine Zeugen finde?

Danke fürs Lesen und bin für jede Antwort dankbar!!

...zur Frage

Unfall mit Fahrerflucht?

hallo zusammen, das pech hat mich letzte woche wohl verfolgt...eine sehr gute freundin von mir hatte einen einen schweren autounfall am wochenende. in einer ziemlich scharfen kurve wurde sie von jemanden aus der gegenrichtung von der strasse abgedrängt. dabe ist sie leider gegen einen baum gefahren. sie lebt zwar noch, aber ihr geht es nicht gut. der mistkerl, der sie von der strasse abgedrängt hat, hat allerdings nicht mal die polizei gerufen. er ist einfach abgehauen. wie das ganze passiert ist, können wir nun nur noch durch einen zeugen nachverfolgen, der etwas weiter hinten gefahren ist und auch den notwagen gerufen hat. leider konnte er nicht so schnell reagieren und sich das kennzeichen vom täter merken. dazu kam der regen...dem zeugen ist zu glück nichts passiert.

ok, lange rede kurzer sinn. habt ihr ähnliche erfahrungen mit so was gemacht? eigentlich sollte ich ja hoffen, dass euch sowas noch nicht passiert ist, aber die familie meiner freundin und ich sind ziemlich verzweifelt. wie kann man sowas machen? einen unfall verschulden und dann auch noch wegfahren??? sowas macht mich extrem wütend. ich habe mich heute den ganzen tag belesen auf seiten wie http://www.autounfall.net/fahrerflucht/ dort hat man einen guten überblick über die problematik. auch die polizei war sehr hilfbereit. trotzdem habe ich das gefühl, noch mehr machen zu können und zu müssen und wollte einfach mal eure erfahrungen und meinungen einholen.

vg, phil

...zur Frage

Tier überfahren, aber noch nicht tot!

Hallo zusammen, letztens kam ich mit meiner Frau in die Diskussion, was man tun sollte, wenn man ein Tier an- bzw. überfährt und dieses dabei noch nicht tod ist und es kein Wild wie Wildschwein oder Rotwild ist, sondern vielleicht nur eine Katze oder ein Fuchs. Sollte/Muss man da auch den Förster/Polizei rufen? Ich hab meiner Frau gesagt, wenn ich sehe, dass Tier leidet, würde ich vielleicht nochmal drüber fahren, wenn ich mir nicht zu helfen wüsste. Da könnt ihr euch vorstellen, was da los war.

Was sagt ihr?

...zur Frage

angeblich anderes Auto beschädigt, Fahrerflucht?

Hallo, ich habe ein Problem: vor über einem Monat wurde ich auf einem öffentlichen Parkplatz zu geparkt ( bitte nicht darauf eingehen, da ich im nachhinein selber weiß, dass ich die Polizei hätte rufen sollen..) auf jeden Fall habe ich beim engen Ausparken das Auto neben mir leicht berührt, zur selben Zeit war grad ein älterer Herr an seinem Auto schräg gegenüber von mir, und hat dies gesehen. Er hat mir geholfen mich aus der Lücke zu lotsen und als ich mir anschauen wollte, ob ich das Auto neben mir beschädigt hatte, fuhr der alte Mann weg. An dem Auto habe ich nichts entdeckt und auch mein Freund der dabei war hat nichts an dem anderen Auto gesehen und an meinem Auto auch nichts. Ich dachte, Glück gehabt, nur leider habe ich nun über einen Monat später einen Geschäftsbrief der Polizei bekommen und ich solle mich dort melden, da es zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen sei! Ich habe mir das fremde Auto noch mal angesehen und tatsächlich ist da nun eine kleine Delle an der Fahrerseite, NUR die war damals noch nicht da! Nun werde ich beschuldigt dieses Delle verursacht zu haben, da der ältere Herr auch gesehen hat, dass ich dass Auto tuschiert habe, jedoch hat er sich nicht vergewissert, ob ein Schaden entstanden ist, da er ja gleich weg gefahren ist! Ist er dann ein glaubwürdiger Zeuge? Werde ich nun trotzdem eine Anzeige bekommen? Welche Folgen wird das haben, wenn ich trotzdem weiter beschuldigt werde?Ich habe Angst, da ich als Studentin nicht viel Geld habe..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?