Wieso haben einige Ampeln nur grün und gelb, aber kein rot?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ein Relikt aus der 1. Ölkrise in den 70'ern. Man wollte sich die Energie sparen für eine Information, die auch ohne spezielle Kennzeichnung klar ist. Nur bei Rot ist es wichtig, diese Information ganz sicher zu übermitteln. Bei Grün ist es auch ok, die Information zu übermitteln, indem man sie nur implizit - nämlich durch keine Kennzeichnung - übermittelt.

Ich denke, dass wird keinen speziellen Grund haben, vielleicht einfach, dass es Geld spart und oft bei Fußgängerampeln, die oft nicht gebraucht werden, sodass es unsinnig wäre, durchgehend das grüne Licht leuchten zu lassen. Ne andere Erklärung fällt mir so spontan nicht ein.

Naja, das soll quasi den Umkehrschluss nahelegen. Wenn es nicht Rot ist, kann man fahren.

Ist ja eine ähnliche Situation wenn nachts Ampel abgeschaltet werden. Da fährt ja auch jeder nach den normalen Straßenregel - oder sollte es zumindest.

Was möchtest Du wissen?