Wie lernt man mit einem Auto Driften ??

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Du kannst auch nach einem Regen auf einen großen Parkplatz fahren. Hier schaltest du die Traktionskontrolle aus und fährst gemütlich einen Kreis. Dann schaltest du so, dass die genug Drehmoment zur Verfügung steht und steigerst die Geschwindigkeit abrupt (also schneller Wechsel, nicht großer Unterschied an Geschwindigkeit!) Ein wenig Spiel mit der Kupplung kann auch helfen.. Viel Erfolg

Gerade bei Schnee oder Regen kann man sehr gut driften lernen. Aber natürlich nur auf abgesperrten oder unbenutzten Gelände.

Um wirklich dirfte zu können (durch eine Kurve fahren), brauchst du dann viel Platz, deswegen kann man es so einfach auf einem Parkplatz nicht machen wie ich finde. Dafür eignet sich eher ein leerer Kreisverkehr. :)

Ansonsten gibt es beim ADAC richtige Driftkurse, bei denen man mit dem eigenen Auto nicht nur Fahrsicherheit sondern auch driften lernen kann. Es ist aber sicherlich nicht ganz unschädlich für die Technik und Mechanik am Auto und Reifen.

Um erst einmal ein Gefühl dafür zu bekommen, solltest Du auf einer kurvigen, sandigen Strecke einfach mal etwas schneller unterwegs sein - dann wirst Du erste Ansätze von Driften spüren.

Wenn Du dann weiterkommen willst, solltest Du - erstmal auch auf Sand - vor einer engen Kurve runterschalten und mit "Vollgas" die Räder etwas zum Durchdrehen bringen und in demselben Augenblick einlenken.

Dadurch gehst Du dann etwas schräg durch die Kurve mit weiterhin leicht slippenden Rädern und hältst die Balance durch gezieltes Gegenlenken.

Heckantrieb ist schon gut, aber Du brauchst auch ein kräftiges Maschinchen, weil das Durchdrehenlassen der Räder sonst nicht klappt.

Was möchtest Du wissen?