Wie lang muss man einen modernen Motor heutzutage eigentlich noch einfahren?

4 Antworten

demosthenes siehts richtig, es lohnt sich immer noch, einen Motor vernünftig einzufahren.

Unbedingt erforderlich ist es aber nicht mehr, verbesserte Motoröle und minimale Fertigungstoleranzen durch computergesteuerte Maschinen zeigen Wirkung. Zum Vergleich: In den 80er Jahren musste man noch nach 1000KM zum ersten Ölwechsel, wobei oft kleine Eisenspäne am magnetischen Ölstopfen klebten. Heute fährt man bis zum ersten Ölwechsel ca 20 - 30000 KM!

Hallo, auch wenn das Einfahren bei vielen Herstellern nicht mal mehr in der Bedienungsanleitung erwähnt wird, ist es grundsätzlich nicht falsch, dies zu tun. Solange der erste Ölwechsel vom Hersteller nicht bei 15.000km angesetzt ist, sollte man einen Motor meiner Meinung nach auch einfahren.

Das einfahren eines Motors ist in der Tat nicht mehr so ausschlaggebend wie es früher vielleicht einmal war. Aber das Warmfahren ist dafür immer noch sehr wichtig. Wenn du einen Motor vernünftig warm fährst, kann nicht viel passieren.

Start-Stop defekt - dauerhaft abstellen?

Hallo,

ich bin ansolute Laiin und habe folgendes Problem:

Fahre einen DS4 Diesel Automatik, bei dem vor kurzem die Fehlermeldung kam: "Motor Fehler bitte instand setzen lassen". Auslesen hat gar nichts gebracht und löschen ging auch nicht. Auto fährt problemlos, auch keine komischen Geräusche etc.

Lt. Citroen war die Masseleitung vom "Start-Stop-Ding" völlig verrostet und wurde getauscht. Kommt hin, weil seit der Fehlermeldung war die Start-Stop-Funktion permanent abgeschaltet.

Problem: nach dem Wechsel der Masseleitung erscheint die Fehlermeldung weiterhin.

Die aus der Werkstatt meinen jetzt, ich soll 2 Wochen fahren und wenn ich Glück habe, hat sich aufgrund der alten verrosteten Leitung etwas aufgeladen, was sich jetzt nach und nach entlädt und dann würde die Meldung irgendwann verschwinden. Wenn ich Pech habe, hat das dazugehörige Steuergerät Schaden genommen und man müßte dieses ersetzen. Das wären dann etwa 1000 Euro, also ordentlich Geld.

Was mich am meisten daran wurmt: ich nutze dieses Start-Stop nie, sondern schalte es vor jeder Fahrt manuell ab. Hab eigentlich überhaupt keine Lust, für etwas, das ich nicht nutze, soviel Geld zu bezahlen. Problem wär aber: wenn die Meldung weiter bleibt, ist das zum einen nervig und zum anderen wüßte ich nie, ob nicht mal doch irgendwas anderes ist, weil das ja dann schon "normal" wäre.

Daher frage ich mich gerade als Laiin, ob es denn nicht problemlos möglich wäre, wenn jemand, der sich auskennt natürlich, diese ganze Start-Stop-Einrichtung einfach abtrennt / lahmlegt / abschaltet (oder wie auch immer)...dann hab ich das nicht mehr (nutze es ja sowieso nicht) und dann müßte doch eigentlich auch die Fehlermeldung weg sein, oder?

Was meint ihr?

Danke schonmal für hoffentlich ein wenig Hilfe :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?