Wie gebraucht kaufen, aber ganz wenig runter?

3 Antworten

Das Problem hatte ich auch schon mal so ähnlich. Wenn man eher ländlich wohnt, dann gibt es halt auch nur begrenzt Autohändler, ist die Auswahl oft gering. Wenn man sich dann auf ein bestimmtes Modell eingeschossen hat, wird's schwer. Ich wollte damals auch am liebsten einen Jahreswagen und bin zum Autohaus bei uns. Die haben definitiv eine Art Pool, aus dem sie sich bedienen können. Das Problem ist da aber, die holen das Auto auch nur ran, wenn man sich sicher ist den zu nehmen. Denn die kaufen das quasi auch nur dem anderen Händler ab. Klar, die können noch ganz andere Konditionen aushandeln, am Ende schlagen sie das bei dir aber wieder drauf. Dennoch ist ein Jahreswagen meist besser als von Privat gebraucht zu kaufen, weil die Händler auch noch mal Garantie geben können. 

Bei https://www.instamotion.com?utm_source=forenname&utm_medium=referral&utm_campaign=forenlinks1019 kannst du auch noch mal schauen. Ich selbst habs noch nicht probiert, aber mein Kumpel hat seinen Gebrauchtwagenkauf über InstaMotion abgewickelt. Wie beim Autohaus kannst du darüber auch Zulassung und Wunschkennzeichen holen lassen.

Schon mal über den Viano nachgedacht? https://www.mercedes-forum.com/threads/grosser-unterschied-zw-viano-2-2-cdi-vito-kombi-115-cdi.50825/

Woher ich das weiß:Hobby

Was soll der Vito denn alles können? Je besser der ausgestattet ist, desto mehr bezahlt man eben. Dafür ist es eben auch eine deutsche Automarke. Dieses Image zahlt man auch ein wenig mit.

Du kannst mal nach jungen Sternen gucken. So nennt Mercedes die Gebrauchtwagenflotte, wo noch nicht viele Kilometer drauf sind. Ist auf jeden Fall ein guter Anhaltspunkt weiter zu schauen.

Viel Erfolg bei deiner Suche!

Rufe einfach eine der Automobilbörsen auf oder gehe zum MB Partner. Die haben logischerweise Zugriff auf den eigenen Warenbestand und oft auch auf einen Pool in dem auch andere Händler vertreten sind.

Was möchtest Du wissen?