Welches Auto als Azubi 2016?

6 Antworten

Guten Tag!

Ich kann deine "Liebe" zu einem gewissen Modell schon durchaus nachvollziehen, allerdings solltest du dich gerade als Azubi schon eher erstmal mit einem günstigeren Auto zufrieden geben. Wenn du mal ausgelernt bist, kannst du diesbezüglich ja noch immer "nachbessern". 

So habe ich das auch gehandhabt und mir dann im letzten Jahr über http://www.auto-outlet.ch/de/occasionen/?id=214&no_cache=1&make=74&model=506 einen Subaru Forester(mein absolutes Wunschauto) gegönnt. 

Was willst du mit einem Auto, welches aus Kostengründen nur in der Werkstatt steht?

Was bezweckt ein Bankkaufmann mit dieser Aussage: Er will Provision für einen neuen Kreditvertrag bekommen, er lebt davon auch unbedarften Leuten wie Dir einen Kredit  anzudrehen und dies auch, wenn er weiß, dass die diesen auf Dauer nicht abzahlen kannst.

Ich bin z.B. immer Autos gefahren, die meist nicht mehr als das 3-4fache monatliche Bruttoeinkommen wert waren, auch in der Lehrzeit und bin bislang so völlig schuldenfrei durchs Leben gekommen.

Dann gehst Du nur für das Auto arbeiten. Raten, Steuern und Versicherung sowie laufende Kosten ( Reifen, Sprit, Reparaturkosten ) dann sind die 730,- Euronen schnell weg............Such Dir lieber ein Auto für die vorhandenen 3-5000,- Tausend Euro.

Was möchtest Du wissen?