Was muß der Vorbesitzer eines Kraftfahrzeugs beim Verkauf angeben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist gelinde gesagt Quatsch. Wenn eine Kfz-Firma den Kunden gelegentlich ein Ersatzfahrzeug stellt, ist das noch kein Mietwagen im üblichen Sinne.

Ein Vorführwagen eines Autohauses wird auch an Kunden ausgeliehen und ist auch kein Mietfahrzeug.

Übrigens sind ehemalige Mietwagen laut einer Untersuchung des TÜV viel besser als ihr Ruf!

Und die Kupplung ist ein Verschleißteil, nach 2 Jahren und den gefahrenen Kilometern gibt's auch keine Gewährleistung mehr. Die Kupplung kann ja auch unter Deiner Fahrweise gelitten haben!!??

gerrico 02.09.2016, 17:53

Nein, es ist kein Quatsch. Es wurde uns ja schon vorher berichtet, da´diese Werkstatt offiziell das Fahrzeug vermietet. Wir wollten das auch erst nicht glauben. Aber jetzt haben wir Spuren auf der Motorhaube gefunden "Zu vermieten". Und das ist, wir sind juristisch schon etwas vorgebildet, nicht die Ersatzabgabe an einen Kunden.

0
onkeljo 02.09.2016, 23:37
@gerrico

Was hat denn die Werkstatt bei dem Verkauf mit euch zu tun? Ihr habt doch von Privat gekauft, oder nicht?

Und wie wollt ihr nachweisen, das die Kupplung durch die Vermietung an verschiedene Fahrer gelitten hat?

So etwas halten Autos heute im allgemeinen sehr gut aus.

Bleibt also: ihr habt ein gebrauchtes Auto mit einem defektem Verschleißteil - alles ganz normal.

0
gerrico 03.09.2016, 15:56
@onkeljo

Wir haben immer Kfz gebraucht gekauft, nie gab es so ein Problem. Kürzlich hatte man uns jedoch wissen lassen, daß dieses Kfz offiziell von der Werkstatt als Mietfahrzeug angeboten wurde. Wir haben den Verdacht, daß dieses Kfz von der Werkstatt nur proforma verkauft wurde, um dann weiter verkauft zu werden. Denn wenn man gehbehindert ist merkt man das sofort beim "Probesitzen". Dann läßt man eben die Finger davon.

0

Ja, das musst du machen

Was möchtest Du wissen?