Warum werden so viele Motoren mit Zahnriemensteuerung statt mit Steuerketten gebaut?

1 Antwort

Ich halte den Zahnriemen auch für eine "Sollbruchstelle" im Motor. Für mich ist die Steuerkette klar besser. Interessant ist - das habe ich aus zuverlässiger Quelle - das Hersteller wie VW und Audi bei Fahrzeugen, die als Taxen bzw. Mietwagen laufen, die ersten drei Zahnriemenwechsel kostenlos machen. Damit der Wechsel auch wirklich pünktlich gemacht wird und es keine Motorschäden gibt. Wäre ja schlechtes Image!

Hi quertreiber, ich sehe den Zahnriemen klar im Vorteil und zwar wegen der geringen Reibung und der variablen Riemenführung, weil Öl- oder Wasserpumpen mit angetrieben werden können. Und auch die Kosten halten sich in Grenzen. Bei Motorradmotoren zählt bei den Reihenvierzylindern jeder mm Baubreite, da ist eine Kette dann im Vorteil.

Herstellung und Einbau sind von Vorteil. ob das Gewicht eine Rolle spielt weiß ich nicht. Vor etlichen Jahren, ist bei einem T4 Diesel Taxi der Zahn-Riemen gerissen, bei knapp 40 000 km laufleistung. Motor Neu, in Zukunft alle 70 000 km Riemenwechsel, die ersten zwei kostenlos. mit den

Was möchtest Du wissen?