Warum gibt es immer mehr Dreizylinder?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der einzige Grund für einen Dreizylindermotor ist eigentlich nur der geringere Verbrauch aufgrund des geringeren Gewichtes und der geringeren inneren Reibung. Das nennt man dann auf Neudeutsch "downsizing"!

Es ist ein allgemeiner Trend in der Automobilbranche und nennt sich Downsizing. Auch was früher mal 6-Zylinder war, ist heute meistens schon 4 Zylinder. Das gleiche Prinzip gilt auch beim Kleinwagen - wo der Spritspargedanke extrem im Vordergrund liegt.

Ein Motor mit weniger Zylinder hat eine geringere innere Reibung, was den Verbrauch senkt. Und eine Reihendreizylinder kann auch sehr laufruhig konstruiert werden, z.B. mit einer Ausgleichswelle.

Es gibt immer mehr Dreizylinder, weil dies der Trend des Downsizings vorschreibt. Ein Dreizylinder verbraucht weniger, ist leichter...und Bingo!

klosterfrau hat es ja soweit beschrieben und mit nur 3 Zylindern sinkt auch das Fahrzeuggewicht etwas was ja auch erstrebenswert ist.

Den neuen Fiat 500 gibt es mittlerweile sogar mit nur 2 Zylindern und Turboaufladung was dann für immerhin 85 PS reicht.

Was möchtest Du wissen?