Wann muss ich zahlen bei einem Auffahrunfall durch Wildwechsel ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einen Hasen solltest Du tatsächlich besser plattfahren, aber bei einem Reh oder Wildschwein "darfst" Du in die Eisen gehen, ohne dass Du dran bist.

Wenn aber Dein Vordermann wegen eines Hasen scharf abbremst und Du ihm dadurch in den Kofferraum knallst, dann dürftest Du zumindest eine Mitschuld bekommen, weil Du keinen ausreichenden Abstand gehalten hattest.

Es gibt Wild und es gibt Haar-Wild. Haarwild ist alles war Haare hat, wie Katzen, Hunde, Hasen etc. Diese Schäden werden nicht übernommen.

Großes Wild mit Borsten etc. wird gezahlt.

Was möchtest Du wissen?