4 Antworten

Ich würde eher auch einen guten mechanischen Dremo-Schlüssel (z.B.Hazet) empfehlen. Der ist etwas teurer, rechnet sich aber im Endeffekt.

Das Ding ist zwar ganz niedlich, die Handhabung aber eher unbequem und für den Preis bekomme ich problemlos einen "echten" Drehmomentschlüssel.

Ich persönlich stehe auch mehr auf die mechanischen als auf die digitalen drehmomentschlüssel.

Ich habe mir im Januar den Hazet 5110-2CT gekauft der wurde in der Fachzeitschrift Heimwerker Praxis mit 1,3 getestet.

http://www.mytoolstore.de/hazet-5110-2ct-drehmomentschluessel-umschaltknarre-ausloese-genauigkeit-10-60-nm-p-33733.html

Nein son Schnick Schnack ist zum Schrauben nicht nötig. Finde eh das dies ganze Drum und Dran mit dem genau passenden Anzugsmoment überbewertet wird. Zumindest an vielen Stellen wo man eine Schraube fest dreht.

Was möchtest Du wissen?