Versicherung -Darf auch wer anders meinen Wagen fahren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So wie ich es verstanden hab, ist es aber nicht weiter schlimm wenn jemand anders fährt. Im Zweifelsfall müsstest du eine Strafe zahlen und die Versicherung mit anderen Personen eingeschlossen nachzahlen.

Allerdings habe ich auch noch nie etwas konkretes über die Höhe der Strafzahlung gehört. Passiert wohl auch selten. Wenn man sagt "DU bist aber NICHT versichert" reicht das ja meistens um allen Blödsinn auszutreiben.

In Ausnahmefällen und Notsituationen darf auch ein anderer mit deinem Auto fahren. Zum Beispiel bei einem akuten Krankheitsfall, sodass sie nicht mehr in der Lage sind,mit dem Auto zu fahren

Es gibt natürlich auch eine Reihe besonderer Ausnahmesituationen, wie eine Probefahrt eines potentiellen Käufers. In dem Fall gilt auch hier der Versicherungsschutz. Auch in der Werkstatt dürfen die KFZ-Mechaniker im Notfall z.B. Testfahrt mit dem Wagen fahren.

Es kann trotzdem zu Problemen mit der Versicherung kommen, wenn es zu einem Unfall kommt und wer anders fährt als bei der Versicherung angegeben.

Grundsätzlich dürfte niemand anderes Deinen Wagen fahren, wenn man von Sonderfällen, wie dem Automechaniker, einem Kaufinteressenten einmal absieht oder von einer Situation, in der Du selbst plötzlich nicht mehr fahrfähig bist, etwa wegen einer Verletzung.

Dafür zahlst Du ja auch die reduzierte Prämie.

Die niedrige Prämie vertraglich zu vereinbaren und dann regelmässig auch andere fahren zu lassen wäre schlicht Betrug.

Also an sich darf im Normalfall da kein anderer mit fahren, weil dein Auto quasi nur mit dir als Fahrer versichert ist

Was möchtest Du wissen?