Verkauf eines Nissan Almera von 2004?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schreib den bei Kleinanzeigen... aus. Wenn Du den privat verkaufst und ehrlich bist, bekommst auch noch was für die Kiste. Die ganzen Typen, die Kärtchen an Autos stecken sind so "Schotterplatz-Händler". Araber und "Kameltreiber". Die kaufen die Kiste für einen Spottpreis und verkaufen dann wieder zu schwindelerregenden Preisen.

Habe das Fahrzeug am Montag mit 1700 Euro ambitioniert ausgeschrieben und hätte nicht gedacht, dass es dafür interessierte gibt. Es meldeten sich tatsächlich seriöse Leute, offenbar war er für die Händler viel zu teuer.

Vorhin war derjenige, der sich als erster gemeldet hat da und hat 1500 Euro geboten, der Nissan wurde gleich verkauft. War recht interessant - der Typ kam in einem anderen Almera, bei dem der TÜV abläuft und er wollte unbedingt wieder einen haben, der gut dasteht - da hat er gesagt, zur Not auch Automatik, Hauptsache, wieder so ein Almera. Er freute sich sogar über das lückenlose Scheckheft und die ganzen Rechnungen. Morgen melden wir ihn ab, am Freitag holt er ihn. Toll!

1
Von Experte rotesand bestätigt
Wie wird man den am besten und nicht erst in vier Wochen los und was kann man für die Kiste halbwegs fair verlangen? 

Ich würde mir mal den Markt angucken. Sprich: Autobörsen konsultieren, nach ähnlichen Modellen suchen.

Mein Cousin hat viele Visitenkarten von Händlern gesammelt, die ihm auf Supermarktparkplätzen usw. angepinnt wurden. Macht es Sinn, die mal abzuklappern oder kann man sich das schenken?

Alles schon gemacht. Das Auto wurde mehrmals in unseriöser Art und Weise schlecht geredet, und der Preis an die unterste Schmerzgrenze gedrückt. Sogar als er bereits festlag, wollte ein Händler noch einen 50 - Euro - Schein zurückhalten, und fragte dabei: "Passt"?

Kann man sich schenken, falls man nichts verschenken möchte. Bereite Dich jedoch darauf vor, dass ein Nissan mit Automatik sich zäh verkaufen wird, jedenfalls hierzulande. Der Pöbel fährt lieber Golf und 1er BMW.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Habe das Fahrzeug am Montag mit 1700 Euro ambitioniert ausgeschrieben und hätte nicht gedacht, dass es dafür interessierte gibt. Es meldeten sich tatsächlich seriöse Leute, offenbar war er für die Händler viel zu teuer.

Vorhin war derjenige, der sich als erster gemeldet hat da und hat 1500 Euro geboten, der Nissan wurde gleich verkauft. War recht interessant - der Typ kam in einem anderen Almera, bei dem der TÜV abläuft und er wollte unbedingt wieder einen haben, der gut dasteht - da hat er gesagt, zur Not auch Automatik, Hauptsache, wieder so ein Almera. Er freute sich sogar über das lückenlose Scheckheft und die ganzen Rechnungen. Morgen melden wir ihn ab, am Freitag holt er ihn. Toll!

0

Schau in die gängigen Autobörsen zum Vergleich rein. Die "Zettelhändler" wollen nur eines, möglichst nichts bezahlen.

1.500€ hört sich für mich für das Auto sehr realisitsch an

Für den Preis haben wir den Almera auch verkauft :)

0

Hast Du Dein Auto inzwischen verkaufen können?

Ja, der Nissan ist weg.

0

Was möchtest Du wissen?