Unterbodenbeleuchtung beim PKW - Muss das der Tüv abnehmen?

1 Antwort

An einem PKW dürfen nur die vorgeschriebenen (Scheinwerfer, Rücklicht,....) oder ausdrücklich zugelassenen (Nebelscheinwerfer,...) Beleuchtungseinrichtungen betrieben werden und eine Unterbodenbeleuchtung gehört eindeutig nicht dazu, auch wenn die dort verbauten Teile ein e-Zeichen haben.

Lies mal den §49a der StVZO!

Und die drohenden "Strafen" sind:

  • Erlöschen Betriebserlaubnis -> 50 €, 3 Punkte

  • Sicherstellung des Fahrzeugs zur Erstellung eines technischen Gutachtens -> Gutachterkosten

  • Zwang zum Abbauen durch Verwaltungsanordnung -> (? €)

  • Strafrechtliche Konsequenzen bei Unfall

  • Zivil-(haftungs-)rechtliche Folgen bei Unfall

  • unzulässige lichttechnische Einrichtung -> 5 €

Was möchtest Du wissen?