Unfall mit Überschlag kann das sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die gefahrene und die Aufprallgeschwindigkeit kann nur eine Gutachter feststellen.

Zuerst trägst Du hier einmal die Schuld weil Du die Vorfahrt mißachtet hast.

Dem Anderen wird nur dann eine Teilschuld zugesprochen werden wenn er erheblich zu schnell gefahren ist. Angenommen dort waren 50km/h erlaubt dann müsste er schon mindestens 65km/h gefahren sein damit man ihm überhaupt eine Teilschuld anlasten kann. Je schneller er darüber hinaus war um so größer wird dann seine Schuld.

Ob man einen 1er BMW bei einem seitlichen Aufprall mit 50km/h bereits zum Überschlag bringen kann hängt ja auch vom Aufprallwinkel und anderen Umständen ab.

Halte Dich an Deine Versicherung und schildere denen Deine Ansicht. Die kennen sich damit aus und werden sicher versuchen eine Schuld des Anderen nachzuweisen wenn diese besteht.

Danke das Hilft mir echt weiter ;)

0
@Crack

Der Link ist gut. Aber wie haben die rausgefunden das der Kerl mit 95 Sachen unterwegs war?

0
@ThorHammer

Gute Frage. Bremsspuren gibt es ja kaum noch...

Wahrscheinlich durch das Gutachten, denn da kann anhand von verschiedenen Unfallspuren zumindest die Aufprallgeschwindigkeit errechnet werden. Bei LKW werden z.B. die Daten der letzten Minute der Fahrt permanent gespeichert, vielleicht ist das auch bei einigen PKW möglich ohne das es groß bekannt ist.

0

Der andere ist bestimmt schneller als 50 gefahren.

Kann man das irgendwie beweisen oder ist er dann mit Schuld?

0

Was möchtest Du wissen?