Suzuki Swift als Jahreswagen verkaufen - Lohnt sich das?

7 Antworten

Ich würde es lassen, du wirst wahrscheinlich eher verlust machen und beim verkauf gilt es ja auch zu beachten, dass du die Papiere ja nicht hast, Eigentümer ist im Moment ja noch die Bank, müsstest also jemanden finden, der das übernimmt.

Ich würde ihn wohl fahren, bis er abgezahlt ist und beim nächsten mal eben eher auf das achten, was mir wichtig wäre ... so schlecht finde ich den swift nichtmal.

Hm das ist weniger schön, ich würde in solchen Fällen das Auto wohl auch verkaufen, auch wenn das wohl eher mit Verlust ausgeht, das schwierige daran ist ja eher, dass du jemanden brauchst der den Wagen auslöst - ich würde wohl den Wagen über https://www.wirkaufendeinauto.de/ versuchen los zu bekommen, bzw. erstmal sehen, wieviel du dafür noch bekommst und dann den Kredit auslösen und eben ein für dich besser zugeschnittenes Auto kaufen.

Also wenn du wirklich genügend rausbekommst, um dir ein gutes gebrauchtes Auto holen kannst ist es auf jeden Fall eine gute Idee. Im Normalfall denk ich jedoch, dass du ca 4500-6000 anpeilen musst. Hier sind noch ein paar Tipps, worauf du unbeding bei einem Autoverkauf- und kauf achten solltest:http://www.gothaer.de/privatkunden/kundencenter/ratgeber-auto/auto-kaufen-und-verkaufen.htm Ich wünsch dir viel Erfolg bei der Suche nach einem geeigneten Auto ;)

Gruß

Was möchtest Du wissen?