Stoßstange erneuert: Ist das jetzt ein Unfallwagen? Steht mir Wertminderung zu?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Falls die Stossstange nur eine Macke gehabt hatte und deshalb ausgetauscht worden war, das Blech dahinter und die Halterungen aber nichts abbekommen hatten, dann ist der Wert des Wagens ja nicht gemindert, sondern alles wieder "wie neu", sodass Du hier auch keinen Anspruch auf einen Ausgleich hättest.

Angeben solltest Du das beim Weiterverkauf sicherheitshalber aber trotzdem.

Um jeglichen Ärger aus dem Weg zu gehen,alles was gemacht wurde in den Kaufvertrag,Eine erneuerte Stoßstange kann bedeuten,dass sich dahinter Unfallspuren verbergen.Auf die Stoßstange auf jeden Fall hinweisen.

Wir haben vor das Auto noch 10 Jahre zu behalten. Muss es dann beim Wiederverkauf in 10 Jahren trotzdem angegeben werden?

0
@althaus

Du hast vielleicht Sorgen.Glaubst du,dass einem bei einem 14 Jahre alten Auto noch interessiert,was da mal erneuert wurde.Du wirst in den kommenden 10 Jahren noch etliches mehr erneuern.Ob dir Wertminderung zusteht?Du meinst wohl dem Käufer.Bei 14 Jahren gibt es sowieso keine Wertminderung mehr.

0
@dv946

Du hast Recht. In den nächsten 10 Jahren kann viel passieren. Immerhin wird in 6 Jahren meine junge Tochter damit fahren. Da können wir uns auf was gefaßt machen.

0
@althaus

Du planst ja gigantisch voraus.Da kannst du dich in 6 Jahren wirklich auf was gefasst machen,egal mit welchem Auto.Wenn das Mädel mit dem Auto unterwegs ist,sitzt du wie auf heißen Kohlen.Du hast mehr Angst um sie,als ums Auto.Ich kann da ein Lied von singen.In 3 Jahren gehts wieder los,da ist es die Enkelin.

0

Hattest du einen unverschuldeten Unfall, oder von wem willst du Wertminderung? Wen ja, wird der Gutachter, bzw dein Anwalt das schon gefordert haben. Der Gutachter schreibt immer rein, ob es eine Wertminderung gibt. Und mal ganz ehrlich, wenns nur die Stoßstange war, dann wäre ich eher glücklich, eine nagelneue zu haben.

bin ja auch zufrieden.

0

Hallo, die Frage ist warum die Stoßstange ausgetauscht werden musste, wenn es durch einen Unfall war, dann sollte man es sagen.

Gruß

Grds. gälte ein Verformung der Karosserie oder des Rahmens als Unfallwagen, der ausdrücklich anzeigepflichtig wäre. Darüberhinaus musst du jeden Schaden und AT-Teil angeben, wenn der Kaufinteressent danach fragt.

Andernfalls stellt dies - auch bei Gewährleistungsausschluss von Privat - einen Sachmangel bei Übergabe i. d. § 434 BGB dar, der den Käufer zu Minderung oder Rüktritt vom Vertrag berechtigt :-O

Auf der sicheren Seute wärst du nur dann, wenn du im Vertrag "AT-Stoßfänger vo. lt. Bel." angibst und die Werkststtrechnung vorlegts oder als Kopie beifügst :-O

G imager761

Was möchtest Du wissen?