Stimmt es, dass die Hand auf dem Schaltknüppel dem Getriebe schalten kann?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es heißt, dass durch die Hand auf dem Schalthebel die Schaltgabeln ständig unter leichtem Druck stehen. Früher konnte das auf Dauer einem Getriebe schaden. Bei den heutigen kleinen Fertigungstoleranzen, den guten Schmierstoffen und der hohen Materialgüte glaube ich nicht, das das Getriebeleben verkürzt wird.

Auch heute kannst Du Dein Getriebe beschädigen, wenn Du die Hand ständig auf dem Schaltknüppel liegen lässt, weil Du unbewusst dabei immer wieder oder auch für längere Zeit einen Druck in irgendeiner Richtung ausübst und was der im Getriebe anrichtet, lässt sich von aussen gar nicht beurteilen.

Sicherheitshalber solltest Du das also bleiben lassen.

Also ich habe von solchen Schäden noch nie gehört, die dadurch entstanden sind. Und ich denke auch nicht, dass man die Hand dauerthaft auf dem Schalthebel hat.

Was möchtest Du wissen?