Sinnlose Reparaturen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja ist schon häufig passiert. Ich hatte bei meiner alten Karre ein Problem mit der Kühlung des Motors. Zum Tüftler gebracht - nach 2 Tagen rief er an ich könne das Auto abholen. Ne gute Stange Geld gezahlt. Am gleichen Tag noch will ich einen Ausflug mit dem Auto machen und der Motor fängt an zu qualmen und überhitzt sich. Sowas ist auch ne SINNLOSE Reperatur! Nicht nur dann wenn was reperiert wird, was nicht von nöten ist.

Moin,

eben erst gesehen, schau mal in die jeweiligen Foren der Fahrzeugklassen, nicht selten gibt es da Beiträge in denen über Werkstätten berichtet wird, und welche eventuell sogar zu empfehlen sind.

Ansonsten kann ich nur sagen, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, und schwarze Schafe gibt es leider auch überall mal.

Viel Erfolg

Ich habe eine Werkstatt meines Vertrauens gefunden, auf die kann ich mich verlassen. Fehler können überall auftreten, es sind ja schließlich Menschen, die am Werke sind. Aber Vertragswerkstätten schließen bei Tests oft schlecht ab.

Ja passiert immer wieder und zu dumm; als Laie kannst du dich fast nicht dagegen wehren. Ich lasse, wenn es ein größerer Schaden, also kein Oberflächlicher ist, immer einen drauf gucken, der sich auskennt - um zumindest in etwa zu wissen, was wirklich gemacht werden muss.

Bei mir bisher keine Probleme, bin mit der Werkstatt bisher aber auch ganz zufrieden und das Auto läuft weitestgehend problemlos.

Wenn du das Gefühl hast von deiner Werkstatt verscheißtert zu werden dann such dir eine andere und hol dort auch Rat ein. Musst ja nicht gleich ansprechen, dass du von einer anderen Werkstatt kommst. Selbst wenn man technisch nicht so viel Ahnung hat, hat man ja doch oft sein Bauchgefühl, was sich meldet wenn was nicht stimmt.

In einem solchen Fall würde ich einen Gutachter zu Rate ziehen und Nachbesserung fordern. Ansonsten den Rechtsweg wählen. Immerhin hat man für eine Leistung bezahlt, die nicht oder nur teilweise erbracht wurde. Ich persönlich hatte noch nie Probleme mit Werkstätten, weder mit freien, noch mit Vertragswerkstätten.

Ja ich hatte mit kleinen Roststellen an meiner Mercedes C-Klasse zu kämpfen und nun aber wieder Probleme. Ich habe das bei einer Mecedes Niederlassung Sanieren lassen. 14 tage hat es gedauert, weil mehrere Stellen betroffen waren udn nun kommt der Rost wieder. Darüber bin ich einfach verärgert und enttäuscht. Jetzt lehnt Mercedes die Kulanz aber ab. Aber beim ersten Mal können sie ja anscheinend nicht richtig gearbeitet haben

Wenn ich das nur wüsste! Ich stehe ja selbst wie ein ahnungsloser bedappeter Hund vor meinem Auto, wenn etwas nicht funktioniert. Naiv und gutgläubig schenke ich all mein Hoffen dem lieben Autohaus um die Ecke, auf das sie mich armes Mädel nicht verarschen... Aber wo du das hier schreibst werde ich wirklich etwas unruhig! Wie kann man sich den schützen???

LG, slowlori

ist uns noch nicht passiert. also nicht das wir wüssten!

Mir passierte das heute. Habe meinen A4 zur Inspektion gebracht, laut Serviceanzeige. Um 16:00 Uhr der OVERKILL! Das Auto springt nicht an! Angeblich Zündspule, Aber ausgerechnet in der Vertragswerkstatt, nach den Serrvicearbeiten? Übrigens: ich habe mehrere "Angebote" ausgeschlagen; zB. neuere Reifen, Aufpumpset. Ist das die "Rache" der Werkstatt, oder hatte ich einfach Pech. Und wer trägt die Kosten. Ich bin mir keiner Schuld bewußt. Die machen , was sie wollen. Danke für die Anmerkung über den Rechtsweg. Das tue ich auch, wenn die morgen nicht kulant genug sind. "schamane60"

Was möchtest Du wissen?