Selbstanzeige wegen Fahrerflucht?

4 Antworten

Diese wichtigen "Gründe" haben offenbar  alle und sind natürlich alle wichtiger als die Begehung einer Straftat, die hier vorliegt. Die 24h Frist gilt nur unter bestimmten Bedingungen, wie z.B. Zeit, aber auch Schadenhöhe. Diese liegt mit 1.300€ sehr niedrig.

Eine Selbstanzeige kann hier nur in Grenzen strafmildernd sein, den Ärger du hättest von vornherein umgehen können, wenn du gewartet oder Polizei gerufen hättest.

Sorry, für ein derartiges Verhalten ohne Übernahme einer Verantwortung habe ich nur Verachtung übrig...

Ich habe es nachträglich gemeldet, was ich vergessen habe zu erwähnen ist, dass ich meine Telefonnummer am Fahrzeug hinterlassen habe. Es gibt nun keinen Grund mehr Verachtung für mich übrig zu haben, hoffe ich. Es war auch "nur" ein Lackschaden, was natürlich nichts entschuldigt aber ich war in dem Moment einfach überfordert mit der Situation. Und einen Arzttermin lässt man nicht so einfach suasen, wenn man weiß wie lange man dann auf einen neuen Termin warten darf....

0

Hast du eine Nachricht hinterlassen?

Ich habe neulich auch einen Siegel angefahren, hatte auch keine Zeit, dadurch habe ich eine Nachricht angebracht. Nach ca. 2 Std. War der Wagen immer noch da, und dann habe ich die Polizei gerufen. Sie wollten dann den Zettel lesen und dadurch bekam ich dann eine mündliche Belehrung, und nach Abgabe meiner Daten hat sich die Sache erledigt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

strafminderung sicherlich keine, dennoch würde ich es zur anzeige bringen

Wann hat es sich zugetragen?

Heute morgen gegen 8:00 Uhr

0
@mariaaa

Also wenn du da wirklich ein Sachschaden entstanden ist würde ich mich melden. Zum Glück hat man noch die Bedenkzeit von 24. Stundenhttps://www.fahrerflucht.org/selbstanzeige/. Aber solltest du länger damit nicht länger warten. Sollten dann die Voraussetzungen von Absatz 4 für dich Sprechen könntest du im positiv davon profitieren können.

0

Was möchtest Du wissen?