REifendruckkontrollsystem

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt zwei unterschiedliche Systeme: Das erste arbeitet indirekt über ABS und ESP. Hier wird bei nachlassendem Reifendruck die Abrollgeschwindigkeit durch den kleineren Raddurchmesser größer, was als Druckluftverlust gewertet und gemeldet wird. Das zweite System arbeitet direkt, hier wird der Reifendruck - meist am Ventil in der Felge - durch Sensoren erfasst und gemeldet. Gewarnt wird entweder per Daueranzeige oder eben als Warnhinweis. Beide Systeme sind nachrüstbar, allerdings mit unterschiedlichen Kosten.

Erklärt wurden die beiden Systeme ja schon hinreichend. Sinnvoll halte ich das schon, allerdings nicht unbedingt um Geld in die Hand zu nehmen und es nachzurüsten. Denke es ist sinnvoll alle paar Wochen den Reifendruck und auch die Reifenoberfläche hin und wieder mal optisch zu checken. Das sollte meiner Meinung nach reichen.

Das kann man nachrüsten, die Kosten unterscheiden sich teils deutlich und für wirklich sinnvoll halte ich persönlich das nicht.

Einen sich anbahnenden Plattfuss können solche Systeme zwar sicher erkennen - den solltest Du als Fahrer aber eigentlich auch so "fühlen" können - aber einen geringeren Luftverlust erkennst Du wirklich sicher nur mit einem Manometer.

an einen schleichenden Druckverlusst könnte man sich gewöhnen

1

Was möchtest Du wissen?