Radio und Lautsprecher?

5 Antworten

Daher ist die Frage, wo finde ich am besten ein passendes Radio und gerade Lautsprecher, da ich gar keine Erfahrung mit Autos habe und auch so eher unwissend bin, weiß ich nicht, welche Lautsprecher zu mein Auto passen, da ich nicht weiß, ob ich einfach auf Ebay etc. gehen kann und mir die nächst besten Autolautsprecher holen kann.

Indem Du Dir ein passendes Radio suchst. So wie ich das sehe, scheint der Audi A4B5 sogar noch einen DIN - Radioschacht zu haben. Liege ich richtig, dann passt jedes Autoradio, ansonsten bräuchte man halt eine Blende, was aber optisch wenig ansprechend ausschaut.

Bei Lautsprechern würde ich nicht zu wenig investieren, hier hast Du keine Freude. Bedenke auch: Lautsprecherdurchmesser und Resonanzvolumen bleiben identisch, somit kannst Du keine Riesensprünge erwarten.

Geht es Dir um einen spürbaren Ausbau des Bassfundaments, kann ich Dir zum Verbau eines "Underseat - Subwoofer" raten. Das ist ein flacher Basslautsprecher, der unter den Sitz oder unter eine Fußmatte passt. Bei mir hat ein solches Teil (Crunch Groundpounder) sogar beim serienmäßigen Cassettenradio eines BMW 523i E39 (Reverse) ein wirklich anständiges Klangbild erzeugt. Ich streame damit sogar Musik vom Schlautelefon, und zwar über einen (guten) Cassettenadapter, dessen Kabel ich unterhalb der Leisten versteckt habe.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Der A4 B5 hat leider kein DIN Schacht. Die originalen Radios sind breiter gewesen, also braucht man leider immer eine Blende. Sieht man auf dem Foto im Link deutlich, wo ein Zubehörradio eingebaut wurde: https://rhyatgaugepods.com/de/audi-a4-b5/Audi-A4-B5-52mm-Zentraler-Zusatzinstrumentenhalter

2
@geoka

Habe mal eben "A4 B5 Cockpit" gegoogelt, für mich sah es so aus, als wäre es einer. Schade.

1
@checkpointarea

Einen DIN-Schacht hat das Auto schon. Somit passt jedes Radio rein.

Nur die Öffnung vorne ist breiter, so dass man eine fahrzeugspezifische Blende braucht.

1

Lies dir mal den Link durch, da gibt es einiges zu beachten wie z.B. das Sondermaß , Einbautiefe und Einbauorte. In die Türen kann man nicht bzw. nicht ohne weiteres erheblich größere Lautsprecher einbauen. Meist hilft ein Kabeladapter um das Radio richtig anschließen zu können.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-76-49439.html

https://www.ars24.com/autoradio-einbau/audi-a4/autoradio-autolautsprecher/2221

Ansonsten kämen nur alternative Einbauorte wie z.B. Hutablage in Betracht, was dann aber weitere Umbauten und Dämmmaßnahmen mit sich bringen muss, will man halbwegs guten Klang. Soll es basslastiger werden, braucht es weitere Komponenten, wie andere hier schon erwähnten und i.dR. dann auch noch einen Verstärker, Frequenzweichen etc.

Da bist du dann in Summe mit weit über 600€ dabei, wenn du dies auch noch professionell einbauen lassen willst

Hallo Justin!

Mein Bruder hat auch so einen A4 und rüstete da vor Jahren ein CD-Radio von Pioneer nach. Das ging relativ leicht vonstatten.

Der alte A4 hat keinen DIN-Schacht (der Schacht bzw. das Audi-Werksradio ist breiter) und braucht eine preiswert erhältliche Plastikblende für den Einbau eines DIN-Geräts, der Anschluss geht dann einfach - höchstens dass du Adapter brauchst (ist aber nicht teuer).

Mit Boxen kenne ich mich zu wenig aus, würde aber bei einem 1997er Baujahr ehrlich gesagt nicht soooo viel investieren. Der Wert eines B5 aus '97 liegt bei höchstens 2000 Euro je nach Zustand - und ein "verbastelter" Gebrauchter ist später nicht gefragt.

Von Experte checkpointarea bestätigt

Fahrzeugspezifische Lautsprecher findest du, indem du danach z.B. auf ebay suchst.

Wie die klangmäßig sind, weiß man leider nicht. Wenn du nicht grade eine unbekannte Marke wählst, deren Hauptargument eine irrational hohe angebliche 'Leistung' sein soll, und wenn du keine Coax-Lautsprecher, sondern welche mit getrennten Hoch- und Tieftönern nimmst, und wenn du das Türblech und die Türverleidungen dämmst, wirst du einen deutlichen Klanggewinn feststellen können.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Wenn du nicht grade eine unbekannte Marke wählst, deren Hauptargument eine irrational hohe angebliche 'Leistung' sein soll, und wenn du keine Coax-Lautsprecher, sondern welche mit getrennten Hoch- und Tieftönern nimmst, und wenn du das Türblech und die Türverleidungen dämmst, wirst du einen deutlichen Klanggewinn feststellen können.

Ist auch meine Erfahrung. Habe einen spürbaren klanglichen Mehrwert erhören können, als ich die serienmäßig verbauten Nokia gegen Pioneer mit Coax - System, welche nicht mal besonders teuer waren, getauscht habe (BMW 523i E39). Allerdings sollte auch klar sein: Volumen und Lautsprecherdurchmesser bleiben gleich, somit sollte man keine Riesensprünge erwarten.

1

Guck mal auf autodoc.de -> vielleicht Bose.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?