Produzieren Dieselmotoren mehr Feinstaub als Benziner?

1 Antwort

Die höhere Produktion an Feinstaub bei Dieseln liegt einfach am Kraftstoff selbst. Ein "grüner" Diesel ist aber ökologisch schon unbedenklich, da müsste man schon eher anfangen alle 2-Takt-Roller von den Straßen Europas zu entfernen.

Sind hohe Drehzahlen oder wenig schonendes Warmfahren für einen Diesel schädlicher?

Was ist quasi die Todsünde für einen Turbodiesel Motor. Die neuen Motoren sind ja schon teilweise relativ empfindlich bei den Drücken und der hohen Leistung im Vergleich zum oft recht kleinen Hubraum. Was schadet einem Diesel am meisten?

...zur Frage

Ist langes Vollgasfahren für einen Diesel sehr schädlich?

Wenn man mit einem 1,9er Diesel Golf mal nen längeres Stück vollgas auf der Autobahn fährt, muss man sich dann wirklich Gedanken machen? Oder kann man es schon so abtun - nach dem Motto - das muss er abkönnen?

...zur Frage

Probleme beim Kaltstart ab wieviel Grad C normal beim Diesel?

Mein Diesel macht immer wenn es an die Null Grad Grenze geht Zicken beim starten. Er "schüttelt" sich dann geradezu. Geht manchmal direkt wieder aus etc. - Woran kann das liegen?

...zur Frage

Ist der Verbrauch bei einem Kaltstart bei Benziner und Diesel vergleichbar hoch?

Ich habe gelesen, dass sich beim Benziner der Sprit an die kalten Zylinderwände schlägt, deshalb muss mehr Benzin eingespritzt werden, logisch. Wie ist das denn beim Diesel(öl)?

...zur Frage

Können hohe Drehzahlen einem Diesel-Motor auf Dauer schaden?

Wobei ein Diesel ja eh nicht so hohe Drehzahlen wie ein Benziner erreicht. Können also längere Autobahnfahrten mit höherer Geschwindkeit einem Diesel schaden?

...zur Frage

Geruchsentwicklung von leichtem Schmor?

Hallo allerseits, fahre seit knapp 7 Monaten einen gebrauchten 2011er Volvo V50. - D3 (2 ltr. 5 Zylinder) - Automatikgetriebe - Km aktuell kurz über 90.000 - TÜV letzten Januar gemacht - Ölstand bei ca. 80/90% - letzte Wartung vor ca. 12 Monaten

Gestern ist mir bei ausgiebig, und wie immer schonend warm gefahrenen Motor nach ca. 45 min. Fahrzeit (sanftes warmfahren - Landstraße) ein ganz leicht entfernter Schmorgeruch in die Nase gestiegen, als ich neben dem laufenden Auto stand. Ich hätte ich schwören können, dass es aus dem Auspuff kam. In der Garage habe ich dann die Motorhaube aufgemacht, aus welcher mir auch ein leichter Schwall diesen Geruchs entgegen gestiegen ist. Nachdem ich den Motor ausgeschaltet habe, hat (glaube es war) die Klimaanlage noch relativ intensiv und ein paar Sekunden länger als üblich nachgearbeitet, bis alles ausgegangen ist.

Heute war zunächst gar nichts, auch nicht nach dem ersten Warmfahren (ca. 10-14 min. Fahrt). Erst wieder nach dem 2. Einschalten und fahren (insg. ca. 20 min. diesmal nur Stadtverkehr) konnte man es nach dem Aussteigen ganz entfernt warnehmen.

Was kann das sein?

Falsch getankt ist auszuschließen, auch sonst gibt es keinen Sensor, der im Cockpit irgendwas anzeigt (außer der seit 3 Wochen aktuellen Meldung Standardwartung durchführen). Temperaturanzeige steht und entwickelt sich während des Fahrens völlig normal. Kann es mit einer seit Wintereinbruch dauerhaft ausgeschalteten Klimaanlage zusammenhängen?

Sämtliches Fahrverhalten, Geräusche etc. sind völlig normal...

Danke für jegliche hilfreiche Tipps!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?