Partikelfilter Regeneration?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie du ja selbst schon schreibst, gibt es prinzipiell 2 Möglichkeiten:

  1. Die Beladung des DPF mit Ruß ist echt. Dann lautet die Frage wo der viele Ruß herkommt. Die Einspritzdüsen, das AGR Ventil, Luftfilter, Turbolader - da gibt es viele Möglichkeiten. Allerdings sollten die nicht so einfach durch die Diagnose rutschen.
  2. Die Regeneration wird fälschlich ausgelöst. Das kann dann durch ein falsches Differenzdrucksignal passieren. Bei manchen Autos wird die Beladung aber auch über ein Beladungsmodell berechnet und dieser Wert für die Regenerationsauslösung verwendet. Da kommen dann viele weitere mögliche Ursachen ins Spiel. Da das OBD-pflichtige Größen betrifft (emissionsrelevant), sollten die über die OBD Schnittstelle mit einem Werkstatttester aber auslesbar sein. Am besten wäre dann, wenn du das während der Fahrt mal mitlaufen lassen kannst.

Und dann hat der ja nun auch schon 260 Tkm hinter sich, auch wenn er bereits einmal gereinigt wurde. Und über die Nachhaltigkeit dieser Reinigungen streiten sich ja die Gelehrten :)

Sollten die Düsen der Übeltäter sein,müsste er qualmen.Tut er aber nicht.Auspuffmündung ist zwar schwarz,bei der Laufleistung kein Wunder,aber nicht verrußt.Wollte aber trotzdem einen Düsen Rücklaufvergleichstest machen lassen,und den Beladungszustand auslesen lassen.Da demnächst Ölwechsel ansteht und der Wagen auf der Bühne,kann man auch gleich die Schläuche des Diff. drucksensor in Augenschein nehmen und gegebenen Falls tauschen und Additiv auffüllen.Ich weiß nicht,ob da bei Mangel eine Meldung kommt.Das sind alles Sachen,die nicht groß ins Geld gehen,und mit ein bischen Glück der Fehler schon lokalisiert wird.

0
@dv946

Ist das etwa ein Franzose mit Cer - Additiv? Wie oft kommt denn da die aktive Regeneration normalerweise? Den Aschewert würde ich aber mal mit auslesen lassen. Das kostet ja auch quasi nix.

0

Was möchtest Du wissen?