Opel Vectra B 1,8 16V 116 PS X18XE1 säuft ab und ruckelt ganz leicht

1 Antwort

Hi, habe soeben mal die Fehlercodes ausgeblinkt.

1329 = 1329 Höchstgrenze der Klopfregelung am Zylinder 4

1326 = 1326 Höchstgrenze der Klopfregelung am Zylinder 1

1327 = 1327 Höchstgrenze der Klopfregelung am Zylinder 2

und

  1. (Wenn dieser beim X16XEL sowie beim X18XE genau so ist wie beim X18XE1, dann heißt dieser zumindest wohl: NOCKENWELLENSENSOR: Signal nicht im Sollbereich

Soo da hab ich wohl alle 4 zusammengesucht bekommen, vllt. kann ja nochmal jmd. nachschauen ob das so stimmt.

Ich wäre sehr dankbar.

Der Nockenwellensensor muss somit wohl neu, sollte ich damit auch gleich den KWSneu machen lassen, weil man doch häufig sagt das wenn der eine neu kommt geht der andere gleich hinterher hopps, das traue ich mir selber jedoch nicht zu, was meint Ihr - FOH oder freie Werkstatt aber Hochwertigen Sensor selber mitbringen?

Und was heißt das mit der Höchstgrenze Klopfregelung? Neuer Klopfsensor?

PS: Ich habe im März mal an einer polnischen Tankstelle voll getankt, danach nur noch in D und natürlich nur noch Super E5, allerdings habe ich letztlich diesen Injection reiniger in den Tank geschüttet damit das geklapper aufhört, hat ja auch geklappt, derzusatz ist jetzt demnach noch in den letzten 10 Litern mit vermischt.

Weiß zufällig auch noch jmd. was das beim FOH ca. kosten wird?

Danke

Ich habe eben noch in einen anderen Forum gelesen das die ersten 3 Fehlercodes auch davon kommen können wenn man mit zu wenig Öl (druck) gefahren ist, stimmt das?

Ich habe letzte Woche einen Ölwechseln an meinen Wagen machen lassen und die haben mir das Ölfiltergehäuse zerwichst von daher leuchtete die Öldruck-Kontrollanzeige weil die den zu fest angezogen haben und die Bohrung somit zu war.

bmw-316ti, starke geräusche beim kaltstart

hallo; beim kaltstart, nach 2 tagen, kann man die zahnräder arbeiten hören o. ä.; bj.2002, letzter ölwechsel vor 1 jahr, 3000 km gefahren; ölstand leicht unter mitte;ölstab ging auch schwer heraus und das metall ist ca. inder mitte stark angegriffen; was kann ich unternehmen? danke mfg manne

...zur Frage

Bremsen quietschen am selben Punkt, aber nicht wenn sie heiß sind?

Hallo, Ich fahre einen Golf 3er und meine Bremsen quietschen immer am selben Punkt, dass heisst, immer bei mittelstarkem Bremsen. Wenn ich leicht auf die Bremse drücke oder stark und den Druck beibehalte quietscht nichts. Die Scheibenbremsen hat der Vorbesitzer 4 Monate vor meinem Kauf erneuern lassen und sie quietschen schon seitdem ich den Golf besitze. Ich habe schon viel im Internet nachgelesen und Freunde gefragt aber es kann immer tausend Gründe dafür geben. Ich habe jetzt aber vor kurzem bemerkt, dass sie 2 Minuten nicht mehr gequietscht haben, nachdem ich sie zum ersten Mal richtig warm gebremst habe. Undzwar benutze ich normalerweise immer noch die Motobremse, nur hab ich diesmal von Ca 80 Km/h auf 0 in relativ kurzer Strecke ohne runterschalten abgebremst und es war kurz Ruhe. Dann nach 5 Minuten quietschte es wieder wie immer. Kann mir dazu vielleicht jemand einen Grund nennen, wie das sein kann und mir sagen was zu tun ist? Vorallem ist dieses -bei warmen Bremsen nicht mehr quietschen- ja bei typischen quietsch Problemen nicht so, oder? Also gibt es vielleicht nur einen möglichen speziellen Grund?

...zur Frage

BMW 316ti ruckelt beim Anfahren?

Hallo; mein BMW ruckelt manchmal beim Anfahren- nimmt dann auch schlecht Gas an. Auch im unterturingen Bereich ruckelt der Motor manchmal; die Zündkerzen sind eben gewechselt-alles nichts gebracht. Der Wagen ist 13 Jahre alt und hat ca. 110Tsd. km runter. Wer Hat einen Rat für mich? Danke im voraus Hr. REiß

...zur Frage

Motor Klackern extrem, Vectra B Caravan X18XE1 Facelift Bj.: 03.1999

Brauche bitte unbedingt eure Hilfe!!!

Angefangen hat es mit einem leichten klackern, schlimmer wurde es denn bei betriebswarmen Motor dann hat es lauter geklackert. Mir wurde von der Werkstatt gesagt das klackernde Hydros nicht schlimm wären.

Daraufhin habe ich mir das Hydrostößel Additiv von LM gekauft und eigefüllt nach ca. 500 km hatte ich eine Verbesserung bemerkt kurz darauf war es dann Komplett weg, jedenfalls für vielleicht 2.000km.

So nun am Wochenende bin ich 200 Km gefahren erst dachte ich das die Hydros jetzt lauter klackern weil das Öl wärmer und somit dünner ist, am nächsten Tag bin ich dann die 100 Km wieder zurück gefahren und der Motor hat sofort nach dem Start geklackert wie sonst was...

Joa das Fazit habe ich ja jetzt vorliegen...

http://www.youtube.com/watch?v=q6qaiQNx_Us&list=HL1349721121&feature=mh_lolz

Ich habe so schon den Kopf voll also erspart mir bitte solche Kommentare wie: "Den Motor kannste in die Tonne treten"

Das erste was ich morgen früh tuen werde ist in eine Werkstatt zu fahren und nach schauen zu lassen was das sein kann und ob ich so noch lange fahren kann.

Ich will am Freitag 600 km in den Urlaub fahren, und am Sonntag will ich dann 700 km wieder zurück, darauf das WE habe ich auch nochmal 800 km zu schrubben und darauf die Woche ebenfalls nochmals 600 km, habe echt kein Bock mit diesem "Sack voll Nüsse" liegen zu bleiben.

Tausend dank für eure Hilfe.

Gruß

Dreistein92

...zur Frage

POLO 9N 1.9TDI Leistungsabfall unter Last

Ich bin viel auf der A2 unterwegs und in letzter Zeit habe ich häufig das Problem das mein Auto am Berg oder auch unter Last einfach einbricht.

Es gibt einen Ruck und dann ist die Leistung komplett weg und das Auto läuft nur noch ca. 100-110 km/h. Er rußt unter Last auch recht stark wobei das auch eine Täuschung meiner subjektiven Wahrnehmung sein kann.

Bleibe ich dann stehen und starte Ihn neu, läuft er wieder normal, bis zum nächsten Berg. Starke Rußentwicklung hat er jedoch auch dann.

LMM und Ladedrucksensor bereits erneuert. Die Unterdruckschläuche scheinen alle ganz zu sein, die habe ich zumindest einer Sichtprüfung unterzogen.

Der Fehlerspeicher hat beim letzten mal ausgespuckt dass die Ladedruckgrenze unterschritten wäre.

Irgendwelche Ideen?

...zur Frage

Seitlicher Aufprall an Bordstein

Hallo zusammen

Ich bin gestern mit ca. 45 km/h durch Unachtsamkeit an einen Bordstein gefahren.

Der Pneu ist soweit ich weiss nicht beschädigt worde. (leichte abschürfungen)

Ich hatte vor ein paar Monaten einen frontalen Aufprall mit dem Pneu, dabei musste ein Teil und der Reifen ausgetauscht werden. Dabei war auch ein anderes Lenkverhalten spürbar.

Beim jetzigen Fall ist dies nicht so. Kann es gleichwohl sein dass etwas beschädigt wurde?

Falls die Achsengeometrie leicht verschoben wurde, wäre diese schlimm? Das Auto fährt sich Schnurgerade auch wenn man bei ca. 80 km/h das Lenkrad loslässt.

Besten Dank für kommende Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?