Ölstand steigt- Sprit im ÖL. Werkstatt tippt auf Kohlefilter. Sonst alle Werte OK

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich halte das für kompletten Blödsinn, da muss was anderes ursächlich sein. Und ich würde schnellstens die Werkstatt wechseln. Genau wie das Öl, das wird in der Schmierfähigkeit nicht besser.

Wenn du zuviel tankst, dann läuft es halt über aber gelangt keinesfalls mal eben in den Ölkeislauf. Der Panda 1.1. müsste neueren Baujahres sein, richtig? Dann hat er auch keinen Vergaser, sondern eine Einspritzung.

Wenn du zu den Leuten gehörst, die nur Kurzstrecken fahren vermute ich das Problem eben in dieser Tatsache. Benzin wird in die Zylinder eingespritzt und verbrennt nicht vollständig und gelangt über den Brennraum in den Ölkreislauf, daher steigt der Ölpegel. Dies ist ein normaler Vorgang. Bei Fahrzeugen deren Motor aufgrund Kurzstreckenfahrten nie richtig warm wird und infolgedessen natürlich auch das Öl, kann der Benzineintrag nicht verdampfen und der Ölpegel steigt beständig.

Was Du machen solltest: nach Möglichkeit selten weniger als 15km fahren, die Werkstatt wechseln und vor allem das Öl austauschen.

Fährst du keine Kurzstrecken, dann muss ein anderes Problem vorliegen und dafür brauchst du eine vernünftige Werkstatt!

Dass es Kraftstoff ist,ist sicher?Kein Kühlmittelverlusst feststellbar?Was anderes als diesen Blödsinn fiel deinem Schrauber nicht ein?Er sollte mal die Kompressionsdrücke messen,ob evt sich von eim Kolben Ringe verabschiedet haben.Bei diesem rasanten Anstieg des Ölstandes,wo Benzin vermutet wird,rät man dir,weiterzufahren.Kehr dieser Bude bloß den Rücken.

Was möchtest Du wissen?