Muss man den Geschwindigkeitsaufkleber für die Winterreifen im Cockpit kleben haben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein das wäre mir auch neu. Es machen nur viele um sich daran zu erinnern das man nicht schneller fährt auf der Autobahn. Das es Vorschrift ist wäre mir total neu und kann ich mir auch nicht vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Vorschrift musst Du nur dann beachten, wenn die aufgezogenen Winterreifen nicht für die mit Deinem Wagen erreichbare Höchstgeschwindigkeit geeignet sind, sie bei Fullspeed also platzen könnten.

Vor 30 Jahren war das noch die Regel, aber heute gibt es für alle gängigen Wagen auch Winterreifen, die zur Höchstgeschwindigkeit passen und dann brauchst Du natürlich auch keinen Aufkleber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wurde vom TÜV bei mir noch nie bemängelt. Ich hatte noch nie so einen Aufkleber im Cockpit kleben. Dennoch erscheint mir die Erklärung von demosthenes am einleuchtensten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe davon noch nichts gehört, dass man die im Cockpit sichtbar haben muss, normalerweise ist die Geschwindigkeit doch auf dem Reifen an sich markiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von sowas habe ich ja noch nie gehört. Und schom garnicht, dass man solche Aufkleber in die Scheibe kleben muss. Das kenn ich nur von der Umweltplakette und Vignetten, aber nicht von Geschwindigkeitsangaben von Winterreifen. Dementsprechen klares Nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§36 StVO Bereifung und Laufflächen

(1) Maße und Bauart der Reifen müssen den Betriebsbedingungen, besonders der Belastung und der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs, entsprechen. Sind land- oder forstwirtschaftliche Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuge des Straßenunterhaltungsdienstes mit Reifen ausgerüstet, die nur eine niedrigere Höchstgeschwindigkeit zulassen, müssen sie entsprechend § 58 für diese Geschwindigkeit gekennzeichnet sein. Bei Verwendung von M + S-Reifen (Winterreifen) gilt die Forderung hinsichtlich der Geschwindigkeit auch als erfüllt, wenn die für M + S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit unter der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs liegt, jedoch

die für M + S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit im Blickfeld des Fahrzeugführers sinnfällig angegeben ist,

die für M + S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit im Betrieb nicht überschritten wird.

Reifen oder andere Laufflächen dürfen keine Unebenheiten haben, die eine feste Fahrbahn beschädigen können; eiserne Reifen müssen abgerundete Kanten haben. Nägel müssen eingelassen sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?