Muss ein Mietwagen als Unfallersatzwagen deutlich "kleiner" sein?

6 Antworten

Es ist auf jeden Fall sinnvoller einen Wagen einer niedrigeren Klasse zu mieten, falls dies möglich ist, da die gegnerische Versicherung die Zahlung verweigern kann falls die Kosten zu hoch sind.

Ich glaube, er muss schon kostenbewusst gewählt werden. Ggf. kann bei einer geringen Kilometerleistung auch das Taxifahren günstiger als ein Mietwagen sein.

Naja, im wesentlichen geht es ja darum den AUsfall zu ersetzen und das betrifft ja neben deinem kaputten Auto vor allem die Mobilität. Und da reicht eben auch ein normaler Wagen. Überflüssiger Luxus ist etwas wofür du selbst aufkommen musst.

Mitschuld bei eingeschlagenen Rädern in der Parkbucht?

Folgende Sache ist einer Freundin vorgestern passiert: Ihr Auto stand korrekt einer Parkbucht geparkt, die Räder nach links eingeschlagen. Ein LKW fuhr beim Rangieren auf das eingeschlagene linke Vorderrad auf, komplette Lenkung etc. verzogen. Die gegnerische Versicherung meint nun, dass meine Freundin Teilschuld habe, weil die Räder eingeschlagen waren. Weiß jemand hier wie das rechtlich aussieht?

...zur Frage

Polizeiliche Anzeige 2 Wochen nach Unfall möglich ?

Kurze schilderung. Ich hatte , heute vor genau 2 Wochen einen Autounfall. Die Verursacherin ist ziemlich schnell aus ner Parklücke raus, über den Radweg rüber und hat mich am hinteran Rad mit voller Wucht getroffen. Mich hats auf die Gegnspur gedrückt.Ich hab das Auto rübergelenkt, und zum stehen gebracht. Bin ausgestiegen und hab nach dem schaden geschaut. War sprachlos und stand unter schock. Die verursacherin hat sich das ebenfalls angeschaut. Äußerlich sah man an meinem PKW nur Kratzer direkt auf der Felge und dann ziehende karzer zur Beifahrertür. Ihr Kommentar" Das kann man rauspolieren" Ich war baff, konnte gar nichts dazu sagen. Gott sei dank kam dann ein Mann hinzu der alles beobachtet hatte und sagte sie solle die Personalien rausrücken sonst rufe er die Polizei. Dann gab sie mir ihre Servicekarte der versicherung. Der zeuge gb mir noch sein name und handynummer. Danach fuhr sie weg. Noch am selber abend habe ich die versicherung angerufen. 3 Tage später wurde das auto weggebracht. Achse ist hinüber , beifahrertür verzogen gesamtschaden fast 4000 € So, nun nach fast 2 Wochen steht mein Auto immer noch in der Werkstatt und wartet auf die Freigabe. Warum ? Weil die verursacherin in die Schadensmeldung geschrieben habe " Sie habe mich nur ganz leicht geditscht " Aussage der Versicherung " Wenn Sie mich nur ganz leicht gedidscht hätte könne nicht so ein hoher Schaden entstanden sein " Meine Frage. Ich habe am Unfalltag weder Fotos gemacht noch die Polzie gerufen. war mein fehler, stand total unter Schock, bin froh das sich ein zeuge eingeschaltet hat. Kann ich nachträglich immer noch zur Polizei gehen und das melden ? Wäre über jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Muss man bei jedem Unfall die Polizei rufen?

Meine Freundin meinte heute, dass man aus Versicherungsgründen bei jedem Unfall die Polizei rufen muss, damit die für die Versicherung einen Unfallbericht aufnehmen. Stimmt das?

...zur Frage

Bei der Versicherung nicht eingetragener Fahrer verursacht Unfall, wie ist der Versicherungsschutz?

Ich kann ja angeben, ob ich der einzige Fahrer bin oder nicht. Was ist, wenn ein nicht eingetragener Fahrer einen Unfall mit meinem Wagen baut? Zahlt die Versicherung nicht oder nur zum Teil?

...zur Frage

Ehemaligen Mietwagen aus Spanien kaufen?

Ich bin momentan auf der Suche nach einem Seat Ibiza und habe jetzt einen gefunden mit einem super Preis! Baujahr 2010 mit 65.000 km zu einem wirklich guten Preis. Nachteil ist nur, dass der bisher ein Mietwagen in Spanien war. Ist das bei dem Alter und den Kilometern wohl so schlimm, dass man da lieber die Finger von lassen sollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?