Muss ein Mietwagen als Unfallersatzwagen deutlich "kleiner" sein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja, im wesentlichen geht es ja darum den AUsfall zu ersetzen und das betrifft ja neben deinem kaputten Auto vor allem die Mobilität. Und da reicht eben auch ein normaler Wagen. Überflüssiger Luxus ist etwas wofür du selbst aufkommen musst.

Es ist auf jeden Fall sinnvoller einen Wagen einer niedrigeren Klasse zu mieten, falls dies möglich ist, da die gegnerische Versicherung die Zahlung verweigern kann falls die Kosten zu hoch sind.

Das stimmt bedingt. Die gegenerische Versicherung kann bei einem gleichen Fahrzeug eine volle Übernahme der Kosten in der Tat verweigern. Aus diesem Grund empfehlen Gutachten und auch Anwälte eine kleinere Klasse zu wählen als man selbst gefahren hat. Wenn allerdings der Vermieter bescheinigt das ein entsprechende kleiners Fahrzeug nicht verfügbar ist/war, wird es sicherlich auch keine Probleme geben. Außerdem rechne die Vermeiter in der Regel auch dierekt mit der Versicherung ab

Ich glaube, er muss schon kostenbewusst gewählt werden. Ggf. kann bei einer geringen Kilometerleistung auch das Taxifahren günstiger als ein Mietwagen sein.

Also ich habe bis jetzt immer kleine Klassen bekommen! Und jha es stimmt Teils können die Versicherungen die Gesamterstattung ablehnen. Aber der Link hilft da wirklich weiter ;)

Was möchtest Du wissen?