Mit Auto ins Ausland....

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Verschrotten im Ausland ist einfach, anschließend muss das Auto aber bei der Zulassungsstelle in Deutschland abgemeldet werden. ( wegen der Steuer und Versicherung) Siehe hier:

Ist ein Fahrzeug nicht als Abfall zu entsorgen gewesen oder zum Zweck der Entsorgung im Ausland verblieben (z.B. nach einem dortigen Unfall), soll aber dennoch bei der Kfz-Zulassungsstelle endgültig abgemeldet werden, ist dort eine entsprechende formlose Erklärung abzugeben. Die bisher für diese und ähnliche Fälle vorgesehene Abmeldung mit einer �?Verbleibserklärung�? als Formblatt ist seit dem 1.7.2002 entfallen. (Quelle: Autoschrott.de/Rechtslage)

Ich verstehe die Frage auch nicht so ganz, hat es denn finanzielle Vorteile ein Auto außerhalb Deutschlands verschrotten lassen? Oder was ist die Intention dahinter?

Stop, so einfach ist das nicht, wenn das Land nicht innerhalb der EU ist. Du brauchst dann ein sog. CARNET DES PASSAGES, ein Zollpapier, an welches so einige Bedingungen geknüpft sind. Du bekommst es von ADAC, solltest aber die Infos dazu unbedingt lesen!

BobRob 15.07.2014, 14:41

Und gibt es einen bestimmten Hintergrund, warum man das Auto im Ausland verschrotten lassen will?

0
onkeljo 16.07.2014, 20:03

Wenn Du die Frage gelesen hättest.....: "durch mehrere europäische Länder....."

0

Was möchtest Du wissen?