Mir ist aufgefallen, dass Landrover in Deutschland nicht so oft gefahren wird, warum?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

LR sind halt kein Massenprodukt wenn man sich nur die Bestandszahlen im Vergleich zu Audi oder VW anschaut. Siehe auch Seite 4: http://www.kba.de/SharedDocs/Publikationen/DE/Statistik/Fahrzeuge/FZ/2017/fz17_2017_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Es sind z.B. 100  mal mehr Fahrzeuge zugelassen nur bei VW alleine ;-)

Würde man nach anderen Kriterien vergleichen, z.B. Allradantrieb, dann wäre LR weit vorne, da in der Vergangenheit nur Fahrzeuge mit Allradantrieb gebaut wurden. Heute sieht das dort anders aus. Nach diesem Kriterium hätte LR nahezu 100% und VW vielleicht 20%

Der Diebstahlstatistik nach, werden (bestimmte) LR im Verhältnis zum Bestand weitaus häufiger geklaut als z.B. ein Audi. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/diebstahlstatistik-2014-das-sind-die-meistgeklauten-autos-a-1057705.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es liegt auch daran das Deutschland dicht besiedelt ist. In de USA wo das Land riesig ist, braucht man eben grössere Autos. 

Des Weiteren Landrover verbrauchen auch mehr Sprit als Kleinwagen. Da ja Benzin recht teuer ist in Deutschland gegenüber anderen Ländern, macht es keinen Sinn einen Landrover zu kaufen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht ist in Deutschland die Konkurrenz durch Audi und Porsche stärker als in anderen Ländern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?