Mercedes W203 C220CDI, Motornotlauf nach großer Inspektion, Fehlercode P2511, Komponente Y27. Danke

1 Antwort

Wenn ein Auto im Notlauf fährt ist das nicht von Vorteil all zu lange damit herum zu fahren. An einer fehlerhaften Inspektion kann das in dem Sinne nicht liegen, außer der Mechaniker hat irgendwelche Stecker oder Unterdruckschläuche vergessen wieder anzuklemmen. Was der Fehlercode bedeutet kann dir nur der Händler sagen, die haben in ihren Unterlagen Hinweise dazu. Allerdings kann das aufleuchten der Motorwarnlampe sehr viele Gründe haben, eine Fahrt in den Urlaub würde ich dir nicht empfehlen. Versuch mit deinem Hänlder eine gesunde Vereinbarung zu treffen. Viel Erfolg

1

Hallo die Herren,

mittlerweile habe ich rausbekommen, dass der Code P2511 eine Anzeige ist, für eine zu hohe Stromaufnahme am Magnetventil für die Wandlerüberbrückungskupplung.

Vielen Dank für Ihre/Eure Hilfe.

MfG Josef

0

Opel Calibra plötzlich unzuverlässig

Mein Calibra hat mir 2 Jahrzehnte absolut keine Probleme gemacht. Doch dann ging es Schlag auf Schlag. Aus heiterem Himmel blieb er vor ca. 8 Wochen mit einem Blubbern stehen. Mein Mechaniker brachte ihn dann wieder zum Laufen, indem er mit einem Starterpiloten in den Luftfilter spritzte. Auffällig war aber, dass er seitdem nur noch schwerfällig lief, und nach 3 Wochen wurden dann Benzinfilter und Ölfilter gewechselt, da angeblich verdreckt. am nächsten Tag blieb er wieder stehen, komischerweise immer in den ersten Minuten nach dem Losfahren. Dieses Mal half kein Starterpilot mehr. Mein Mechaniker dachte. liegt wohl am Benzinpumpenrelais, war es aber nicht. Letztendlich war es die Benzinpumpe selbst. Nun der Calibra schien wieder zu Laufen, doch nach 3 Tagen sprang er nicht mehr an als würde er wieder keinen Benzin mehr erwischen bzw. machte beim wiederholten Anlassen Geräusche wie ein Traktor. Als wir ihn nach ca. 2 Stunden zur Werkstatt abschleppen wollten, sprang er wieder an, als sei nichts gewesen,.

Es wurde dann alles mögliche ausgetauscht, u.a. bekam er einen neuen Verteilerfinger, neues Zündkabel. Er lief dann wieder 2 oder 3 Tage, dann ging der Scherz von vorne los.Mein Mechaniker meinte dann, Fehler, die so unregelmäßig auftreten, sind nur schwer zu finden, bzw. geht die Fehlersuche so richtig ins Geld. Schweren Herzens habe ich dann meinen Calibra abgemeldet. Trotzdem läßt es mir einfach keine Ruhe, was mit ihm los war, ob vielleicht mein Mechaniker gepfuscht hat (ist ein Hobbymechaniker), Allerdings wußte ein Opelexperte, bei dem ich eine 2.te Meinung einholte, eben auch nicht weiter.

...zur Frage

BMW E46 Hupen beim Lenken?

Guten Tag

Ich besitze einen BMW 323Ci Cabiro aus 2000.

Mein Cabrio ist derzeit im Winterschlaf und wird daher von Mir über die Wintermonate aufbereitet und nach meinen Vorstellungen umgebaut.

Mein aktuelles Projekt ist die Umrüstung von dem normalen Sportlenkrad ohne MF (Multifunktion) auf ein M-Lenkrad mit MF. Laut BMW selber und langer Recherche im Netz habe ich mir das passende Lenkrad mit MF gebraucht (neuwertig) gekauft. Dazu gab es noch den originalen Kabelsatz für die Lenkradtasten direkt von BMW. Dann habe ich mich an den umbaut begeben und erst mal das Lenkrad eingebaut und ein paar Tage später die restlichen Kabel der Multifunktion. Alles funktioniert und alle Kontrolllampen bleiben aus, bis auf die Hupe. Die Macht so ziemlich, was sie will. Manchmal ertönt ein dauer hupen, sobald man die Zündung betätigt und manchmal schweigt sie, bis etwas am Lenkrad gekurbelt wird. Dazu zieht irgendwas strom, was über Nacht ausreicht damit der Motor am Nächsten morgen nicht mehr startet. Da dieses Problem schon vor dem verlegen des Kabelsatzes der Multifunktion bestand, kann es nur am Lenkrad liegen.

Falls Ihr das Problem kennt oder eine Idee habt, schreibt mit bitte.

Schon mal Vielen Dank für die Hilfe!

Das ist mein Altes Sportlenkrad

Das ist das neue M-Lenkrad

...zur Frage

Anleitung für Auspuffkrümmer erneuern bei Merc E 280 CDI 4Matic Kombi

Hallo Leute Ich bin neu in diesem Forum bin eigentlich begeisterter Mercedes Fahrer habe allerdings in letzter Zeit immer mehr Probleme mit meinem Stern. Da ich handwerklich gut drauf bin und auch das passende Werkzeug besorgt habe konnte ich sehr viel schon selbst reparieren ( um Kosten zu sparen) Ich habe das Problem daß bei meinem Merc der Turbo steckt ( hab den Turbo vor 4 Monaten wegen dem gleichen Fehler erneuert) ich habe jetzt gelesen das sich die Abgaskrümmer auflösen und Teile davon den Turbo zerstören. Jetzt suche ich eine Anleitung wie ich die Krümmer tauschen kan. Von oben und von unten sehe ich nicht dazu. Muß ich den Motor ausbauen oder gibt es eine eine andere Möglichkeit? Ganz optimal würde eine Anleitung mit Bildern sein.

Danke im Voraus für eure Hilfe

...zur Frage

c4 citroen coupe 16 v 1.6l geräusche vom getriebe oder anlasser?

Morgen,ich habe ein oder mehrere probleme mit meinen citroen c4 coupe 109ps 1.6 16v 2004 handschaltung.vor 2 tagen war ich unterwegs in der stadt,auto normal abgestellt.er stand 2 minuten und sprang nicht mehr an,nur ein klicken vom anlasser,jut ... batterie abgeklemmt und die sicherung nachgeschaut...alles ok. nochmal gestartet und schwup alles ging ...soweit so gut ....auf gehts... und während der fahrt ein schleifen-quietschendes geräusch extrem laut und nur aufgetreten bei bestimmten umdrehungen.serviceleuchte aufgeblingt ... häää stromkreis deffekt war die meldung. kurz danach alles wieder ok bis auf die geräusche... auf dem parkplatz lenkte ich im stand leicht ein und sobald meine servopumpe arbeiten musste meckerte er wieder!!!! esp,abs,asr etc deffeckt also alles xD jezt springt er nicht mehr an und zeig auch nix im stand an von fehlern. bevor sich das alles ereignet hat habe ich beim kuppeln ein immergrößere spiel vernommen. was könnte es sein? was vllt. noch hilft es ist das 2. getroebe +kupplung 120 hatter runter vorm halben jahr neue zündspule bekommen. und elektrik hat schon desöfterm gesponn ... fals eine idee besteht was es sein könnte....wär supi ich danke im voraus :) LG.marcel

...zur Frage

SLK200 (R170) Motor stottert extrem im Leerlauf?

Hallo liebe Community,

Mein Vater und Ich haben ein problem mit seinem SLK200 wir sind mit dem Latein am Ende. Es ist ein SLK200 (r170) mit 136Ps und einer 2.0l Maschine er hat jetzt 270.000km runter.

Der Wagen stand ungefähr ein halbes Jahr in der Ecke, da der Tüv abgelaufen war und es sowieso Winter war.

Bevor er abgestellt wurde lief das Auto einwandfrei er hatte keine beschwerden.

Als wir ihn aus dem Winterschlaf holen wollten sprang er nicht an, da die Batterie defekt war. Also haben wir eine neue gekauft und verbaut da sprang er sofort an. Und ab da fing alles an. Das Auto hat extrem im Leerlauf gestottert und der Motor hin und her gewackelt er nahm auch kein Gas mehr an und haute Fehlzündungen raus, außerdem knackte er dabei aus dem Motorraum. Nach kurzer Zeit ging er aus, da die Batterie nicht geladen hat also haben wir eine neue Lichtmaschine verbaut. Nun sind wir auf Fehlersuche gegangen und haben im Internet nach Ursachen für dieses Problem geschaut. Da haben wir gelesen es kann am LMM liegen, also haben wir ihn getauscht. Dies ging immer so weiter bis folgendeteile ausgetauscht worden sind Kühlwassersensor, Zündkerzen, Dorsselklappe, Gasgebersensor und alle Sicherungen wurden gecheckt. Danach haben wir noch am Nockenwellenversteller geschaut, ob Öl ins Steuergerät kam aber es ist alles Furztrocken. So nun hat er jedenfalls wieder Gasangenommen, da haben wir es länger getretten und siehe da plötzlich läuft er ganz ruhig im Leerlauf als wenn nie etwas war. Wir dachten es sei behoben, aber nach kurzem stehen von ca.14 bis 20Uhr wieder das gleiche Problem im Leerlauf ruckelt, stottert und knackt er gibt man länger Gas wieder ruhig wie eine Katze. Danach haben wir ihn ausgemacht und wieder gestartet es war wieder alles perfekt, aber steht er wieder ein paar Stunden beginnt das gleiche Spiel von vorne.Also sind wir erstmal zum Tüv gefahren, aber dort kam er nicht rüber da Löcher im Auspuff waren und die Lambadsonde falsche Werte lieferte. Also haben wir einen neuen Mitteltopf und eine neue Lambadsonde eingebaut, dabei fiel uns auf ,dass am Endtopf ein Massekabel fehlte dies haben wir ebenfalls behoben. Aber es ist immernoch da wir sind wirklich mit unserem Latein am Ende. Ich würde mich sehr freuen, wenn uns jemand helfen kann, da es solangsam echt Teuer wird mit dem gekaufe. Es kann doch nicht sein, dass er nur Rund läuft wenn man Gas gibt ein paar Sekunden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?