mercedes cls 320 cdi generalüberholung

4 Antworten

Die Vierzylinder CDI Motoren halten locker 250.000 km bei regelmäßigem Ölwechsel, die Sechszylinder über 300.000 km. Streckenfahrzeuge, die moderat und gleichmäßig gefahren werden, auch länger. Also eine Motorüberholung nur bei vorliegendem Defekt, ansonsten "Gute Fahrt"!

Hi eko, ich schließe mich den "Vorschreibern" an. Mit so wenig Infos kann man auch nichts konkretes raten. Ich denke aber, dass der Motor einen Schaden hat, ansonsten ist die Laufleistung doch nicht der Rede wert.

Gegenfrage, ist der jetzige Motor schon hin oder warum möchtest du diesen überholen lassen?

Wieviele Kilometer dann man noch mit dem Fahrzeug noch fahren kann, wird Dir keiner beantworten können. Bekommt der Wagen regelmäßige Inspektionen, wie lange mag das Getriebe halten, ist in 2 Jahren die Karosserie durchgerostet, ist das Fahrwerk austauschreif, kein Unfall innerhalb der nächsten 3 Monate usw. Du merkst, es sind zu viele Faktoren die die Lebendauer eines Fahrzeuges beeinflussen. Es kann noch 2 Monate "halten" aber auch noch 20 Jahre...

Golf IV 1.4 Liter verliert Kühlflüssigkeit aber wo?

Ich habe mir nun endlich den Golf IV gekauft :) Leider ist mir nach 1000 km nun aufgefallen, dass der Wagen Kühlflüssigkeit verliert. Heute ist in einer Kurve die Leuchte angegangen und ich habe dann nachgeschaut und es war unter MIN.

Das Motoröl scheint normal braun- also kommt nichts in den Motor aber wo kann es sonst verloren gehen?

...zur Frage

VW Polo (Fox) 86c Bj 1991 zündkerzenwechsel nach welchem km stand ?

Hallo , ich habe mir vor kurzen einen VW Polo (Fox) 86c Bj 1991 gekauft. Meine Frage ist nun nach welchem Km stand sollte man bei dem Fahrzeug die Zündkerzen wechseln ? Er hat manchmal bei kaltem Motor Startschwierigkeiten (also der Anlasser rödelt ne ganze weile bis der Motor dann kommt ). Ich habe letztens nachgesehen und der Elktrodenabstand der Zündkerzen sieht mir etwas weit aus laut meiner Messlehre liegt dieser bei knapp 1,4 mm und laut Checkheft ist der letzte Zündkerzenwechsel nun 18769 Km her. Was soll ich nun machen, zeit für einen Zündkerzenwechsel oder liegt das Problem an etwas anderem ? Ach eins noch bei mir sind die Zündkerzen WR8DC verbaut

ist echt nett wenn einer ne Antwort hat

...zur Frage

Kostet es was ein Auto verschrotten zu lassen?

Der Golf von meinem Freund hat scheinbar keine Lust mehr. Irgendwas am Motor und die Reparatur kostet so 1500 Euro.. jedenfalls kann man den Wagen nicht mehr verkaufen (haben ihn für 1000 gekauft) und ich wollt mal fragen ob die Verschrottung was kostet oder ob man vielleicht noch Geld für das Material bekommt? Altmetall ist ja auch was wert.

...zur Frage

Temperatur Mercedes W210

Hallo, fahre einen Mercedes W210 und wenn ich im Stau stehe oder im Schrittempo in der Stadt fahre steigt die Wassertemperatur auf 110 Grad. Halte dann an um den Motor abkühlen zu lassen, bzw. wenn der Verkehr wieder rollt sinkt die Temperatur schnell wieder runter. Zuvor stieg die Temperatur nur auf ca. 95 Grad, seit einiger Zeit aber auf 110. Kann nicht sagen ob die Temperatur weiter steigen würde, da ich bei 110 immer anhalte. Kann das Thermostat oder der Temperaturregler defekt sein? Danke für eine hilfreiche Antwort. Holger

...zur Frage

Bitte um Hilfe (kaufberatung) CORVETTE C5 ! ! !

Hallo,
ich bin ganz neu hier und hoffe daß man mir hier helfen kann.
Ich überlege mir ein corvette c5 zu kaufen aber das Problem ist, daß ich mich mit corvette garnicht auskenne.
Meine Fragen wären:

*Baureihe C5 geht ja zwischen1997-2004, ab welche BJ sollte man am besten schauen?
*Gibt es irgendwelche bestimmte krankheiten bei den Modellen?
*Hab z.B. einige C5 gesehen mit 150.000km mit frisch überholte Getriebe. Hat es was bestimmtes zu sagen oder sind es einfach ausnahmefällen?
*Wie lang hebt ein C5 Motor/Getriebe (im normalfall)?
*Ab wieviel tausend km sollte man eigentlich die Finger davon lassen?
*Auf was muss man "unbedingt" achten bei einem C5 Kauf?

Ich wäre sehr dankbar wenn Ihr mir weiterhelfen köntet.
MfG 
...zur Frage

(Langzeit-)Erfahrung mit Autogas beim Seat Leon mit 1.4 TSI- Motor

Seit ich mir im vergangenen Jahr meinen Seat Leon (1.4 TSI-Motor, 125 PS) angeschafft habe, denke ich über eine Umrüstung auf Autogas nach. Dass die Umrüstung eines Direkteinspritzers ein wenig komplizierter ist als normal habe ich schon gelernt, daher möchte ich diese -wenn es denn dazu kommt- gerne bei einem renommierten Fachbetrieb machen lassen.

Da der aber nicht gerade bei mir um die Ecke liegt, ist meine Frage nun, ob jemand von euch schon diesen oder einen ähnlichen Motor auf LPG hat umrüsten lassen und wie die Erfahrungen damit sind. Könnt ihr mir eine Umrüstung empfehlen? Wie ist es mit der Zuverlässigkeit? Muss man davon ausgehen, nach der Umrüstung häufiger als gewöhnlich die Werkstatt für Inspektionen, Wartung oder Reparaturen aufzusuchen? Und hat eine Umrüstung Auswirkungen auf die Lebensdauer/Laufleistung des Motors? Meiner ist erst 15.000km alt, da möchte ich natürlich keine Anlage einbauen, die nach 50.000km den Geist aufgibt.

Ich bin dankbar für jede Info, die ihr mir liefern könnt. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?