Meine Tochter will Auto verkaufen?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

über Portale (mobile.de, autoscout24) 41%
über Kleinanzeigen 25%
über Gebrauchtwagenhändler 25%
im privaten Umfeld 8%
Schwarzes Brett im Kaufmarkt 0%

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
über Portale (mobile.de, autoscout24)

Über Portale würde ich es versuchen, auch wenn dort immer gerne Kamele, Teppiche usw. als Geldersatzleistung angeboten werden. Ist nervig, aber du entscheidest an wen du verkaufst.

Nebenbei: Bei Inserierung in bestimmten Portalen (eines hast du selber aufgeführt) taucht das Inserat z.B. auch bei ibähh Kleinanzeigen auf ;-)

über Gebrauchtwagenhändler

Hallo Franz,

ich hatte das gleiche Problem Ende letzten Jahres. Zuerst hatte ich meinen Opel bei den gängigen Plattformen eingestellt und ich drücke mich mal gewählt aus, was da so an Angeboten und Anfragen rein kam war unter aller Sau!!

Sehr aufdringliche Leute und auch fast schon belästigend.

Habe mich dann mal schlau gemacht, welche Anbieter den Autoankauf bieten und das dann aber gepaart mit allen bürokratischen Abläufen drumrum.

Habe mich dann relativ schnell für http://wirkaufendeinauto.de/ entschieden, da sie mir das beste Angebot gemacht haben und auch alle Vertraglichen Sachen erledigen.

War super entspannt und der Preis weichte nicht maßgeblich von anderen Angeboten ab.

LG und viel Glück,

Tobi

über Kleinanzeigen

Wobei ich zusätzlich noch das schwarze brett dabei nehme. Händler wollen ja auch was dran verdienen also fällt der gewinn dort weniger aus, und im privaten umfeld hätte ich keine lust mir da irgendwas anhören zu müssen falls was sein sollte.

Ich hab letztens ein motorrad innerhalb eines tages verkauft, beim auto das nun auch weg soll meldet sich keiner. Also bleibt mir nur noch der gang zum ankäufer/händler

Was möchtest Du wissen?