Mein Auto springt nicht an. Ist die Batterie leer?

6 Antworten

Batterie in der Werkstatt prüfen/laden lassen und ggf. eine neue Batterie kaufen.

Wenn Du normalerweise mehrfach pro Woche 10-20km Autobahn fährst, und der Wagen dennoch schlecht anspringt, dann wird eher die batterie hinüber sein. Wenn diese jedoch i.O. ist, dann liegt ein anderer Fehler vor, wie z.B. defekte Lichtmaschine, heimliche Stromverbraucher (z.B. falscher Einbau einer Hifi-Anlage) oder anderes.

Wird der Wagen nur hin und wieder benutzt und dies auch nur für Kurzstrecken, dann wird die Batterie nie richtig geladen und saugt sich langsam durch häufige Starts, Licht bei Dunkelheit, Heckscheibenheizung usw. immer mehr leer, bis gar nichts mehr geht.

Klingt so als ob die Batterie etwas schwach auf der Brust ist. Sie entlädt sich außerordentlich, wenn das Auto zu lange steht oder die Ladequelle, die Lichtmaschine, defekt ist. Ordentliche Entladung ist dann dein Stromverbrauch durch Inbetriebnahme. 

Du kannst die Batterie mit einem Ladegerät wieder aufladen - wenn sie zu stark entladen ist oder anderweitig defekt, dann kauf dir lieber eine neue.

Wie alt ist die Batterie? Nach Deiner Schilderung ist sie zumindest ziemlich entladen. Du kannst einfach mit einem Ladegerät die Batterie aufladen, dann sollte das Auto wieder anspringen und alles funktionieren.

Wenn die Batterie 5 Jahre oder älter ist, würde ich sie auf jeden Fall vor dem Winter erneuern. Denn bei zunehmender Kälte wird gerade die Batterie sehr gefordert, sie hat bei Null Grad nur ca. 60% ihrer eigentlichen Kapazität.

Was möchtest Du wissen?