Lohnt sich ein KFZ wirklich als Wertanlage?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das lohnt sich m.E. nur bei ohnehin sehr seltenen und teureren Modellen, denn neben den normalen und nötigen Wartungen, benötigt man auch eine entsprechende fachgerechte Unterbringung. Eine Garage oder Carport reicht hier nicht.

Dazu muss das Fahrzeug regelmäßig gefahren werden um Standschäden zu vermeiden.

Die meisten rechnen sich etwas in die Tasche, zwar steigt für ein VW Käfer 1300 tatsächlich der Marktpreis, aber Unterbringung, Wartung und Instandhaltung kosten meist mehr. man zahlt also unterm Strich drauf.

Ja Oldtimer können eine Wertanlage sein. Jedoch können auch diese an Wert verlieren. Bekanntlich macht der Markt den Preis. Jedoch musst du von der Thematik sehr viel Ahnung haben, denn nicht alle Oldtimer werden in der Zukunft mehr Wert sein. Manche behalten Ihren Geldwert und manche werden sogar weniger Wert.

Damit ein Oldtimer eine Geldanlage wird muss er auch immer aufwendig gewartet werden. Teile welche nicht funktionieren müssen erneuert werden ... . Deshalb ist es in meinen Augen keine gute Geldanlage und ich rate davon ab.

Das Geld lieber in Immobilien stecken. Da kannst du mehr an Gewinn herausholen (jedoch auch nicht überall).

Das mit der Wartung habe ich mir nämlich schon gedacht. Wenn man da nicht investiert rosten einem die Dinger doch unter den Fingern weg, vereinfacht gesprochen. Dankeschön!

Reines Sommerfahrzeug Klimaanlage Wartung?

Hallo, mein Klimakompressor ist mal wieder futsch. Auf Anfrage in der Werkstatt kostet NUR der Kompressor 710 Euro. Durfte schon im Voraus 130 Euro zahlen für die Auffüllung der Kälteflüssigkeit mit Kontrastmittel um zu erkennen ob die Anlage irgendwo leckt. Ich habe als Wertanlage ein 2. Fahrzeug was ich nur im Sommer bewege und weil ich teilweise nicht dazu gekommen bin gerade einmal 200-500km pro Jahr bewege. Meine Frage ist, wenn ich ein Auto kaum bewege und die Klima dadurch nur sehr selten anschalte, dann geht der Kompressor doch durch die fehlende Schmierung kaputt. Deshalb ist die Frage, ist es überhaupt Sinnvoll eine so sau teure Reperatur vorzunehmen? Schließlich sprechen wir hier von ungefähr 900-1000 Euro an kosten. Und am Ende hält das auch wieder nicht lange, weil man wieder nicht so dazu kommt das Auto zu bewegen. Man meinte damals schon bei mir in der Werkstatt, ich müsse das Öl auch wechseln, auch wenn ich dieses Jahr nur 200km an Laufleistung hatte. Fahre ein vollsynthetisches mobil 1 0w40 öl und durch die geringe Laufleistung habe ich es nicht jährlich gewechselt sondern alle 2 Jahre, weil ich denke, dass dies auch ausreichend sein sollte. Zurück zur Klima. Vielleicht komplett lassen oder? Ich brauch die nicht zwingend. Wenns ein wenig wärmer ist, kann ich zur Not auch beide Fenster runtermachen. Danke schonmal für euro Antworten.

...zur Frage

Streß mit neuer Oldtimerversicherung - welche Kündigungsfrist

Hallo liebe Community, ich bin heute aus allen Wolken gefallen. Ich habe heute (07.12., auf dem Umschlag ist Stempel vom 06.12.) die Kündigung von meiner neuen Oldtimerversicherung bekommen. Leider habe ich seit ich das H-Kennzeichen gemacht habe, nur Probleme mit den Versicherungen. Die eine Verischerunge hat das Gutachten nicht anerkannt und bei dieser dachte ich, es wäre endlich alles o.k. Zumal mir auch die Dame aus der Agentur sehr geholfen hat. Das Datum des Schreiben ist vom 28.11. Der Brief kam aber erst heute, siehe oben. Als Grund wird angegeben, dass ich Unterlagen nicht eingereicht hätte. Die Vertragsannahme- / Einverständniserklärung habe ich am 08.11. in dem Freiumschlag abgeschickt und sogar frankiert. Leider habe ich dafür ja keinen Beweis. Ich wollte jetzt einen Brief schreiben per Einschreiben mit Rückschein und diesen vorab auch faxen. Ich möchte diese Versicherung eigentlich haben, weil woanders die Bedingungen schwieriger sind. Die Versicherung lief ab 31.10. In den Bedingungen macht mit etwas stutzig: "Hat der Vertrag eine Laufzeit von einem Jahr, verlängert er sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn ich oder die Versicherung den Vertrag nicht spätestens einen Monat vor dem Ende der Vertragslaufzeit kündige / kündigt. " Beginn 31.10. und Ablauf 01.01. (Ablaufkündigung)

Die wollen zum 01.01. die Zulassungsstelle informieren, dass der Oldtimer dann nicht mehr versichert ist.

Meine Frage ist jetzt: die Kündigung hätte doch am 30.11. bei mir sein müssen,oder haben die aufgrund der kurzen Versicherungszeit (31.10. - 31.12.) eine kürzere Kündigungszeit? Außerdem ist der Stempel auf dem Umschlag der 06.12. Dies schicke ich natürlich als Kopie im Schreiben mit. Ich möchte da natürlich nicht direkt mit Anwalt drohen.

Leider brauche ich das H-Kennzeichen wegen der Umweltzonen :-(

Sorry, dass der Text so lang wurde und Danke für das Durchlesen.

Ich hoffe,mir kann jemand helfen, da ich das Schreiben morgen vorab faxen möchte.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Liebe Grüße Lilli377

...zur Frage

In welchem Zeitraum wurde die BMW Isetta gebaut?

Heute habe ich bei uns eine BMW Isetta gesehen.

Gefallen mir diese Autos, hätte ich auch gerne :-)

Meine Frage zu diesen Fahrzeugen, wann wurden sie gebaut?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?