Kühlwasserverlust Audi A3 2.0 TDI

2 Antworten

Das kann möglich sein.Das Kühlmittel erreicht dann eine Temperatur,die über dem Siedepunkt liegt.Es kann aber nicht verdampfen,weil es unter Druck steht.Wenn jetzt ein Riss im Behälter ist,weitet der sich und drückt das Kühlmittel raus und zwar als Dampf.Ich würde jetzt,um das zu checken,nach Stillstand mit entsprechendem Schutz für die Hände langsam den Verschluss am Ausgleichsbehälter lösen.Es müsste sofort anfangen zu zischen weil er unter Druck stehen müsste.Wenn nicht,dürfte er undicht sein.Das ist aber lediglich meine Vorstellung

Ya, der Behälter zwischt, wenn man ihn aufdreht und dann kommt das Kühlwasser wieder nach oben. Von unter MIN. auf bisschen über MIN.. da er aber nicht am MAX ist, zeigt mir der Bordcomputer an, dass zu wenig drinn ist. D.h. iwo entweicht das Kühlwasser, aber woher ?ß

0
@vitali2804

also könnte man den ausschließen.Bleibt noch der Kühler oder eine Schlauchverbindung.Müsste aber von unten sichtbar sein.Sonst abdrücken lassen.Ich meine,der ADAC macht sowas auch in seiner Prüfstation.Bliebe auch noch die Kopfdichtung.Das wäre der Gau.Lass erst alles andere prüfen,bevor eine Werkstatt ein Geschäft wittert

0
@dv946

aber wieso ist es dann überall trocken, nur beim Behälter in der Ecke ist es feucht ? Kann doch nur der Behälter einen kleinen Riss oder ähnliches haben, der sich bei hohem Druck / Temperatur dann öffnet und die Flüssigkeit als Dampf rauslässt.

0
@vitali2804

Wenn der Motor seine Betriebstemperatur hat,mach die Haube auf bei laufendem Motor und nimm die verdächtige Stelle mal genau ins Visier und leuchte alles ab.Aus der Ferne ist das alles nur ein Rumraten,wenn man es nicht selbst sieht.Auf dem Standplatz hast du auch keine Flecken festgestellt nehm ich an.

0

Es kann sein das der Zylinderkopfdichtung oder Thermostatt defekt ist. Das der Motor kocht. Dan hast du Überdruck im Behälter und er leuft über.

Was möchtest Du wissen?