Kostet es Geld, den Fehlerspeicher beim Händler auslesen zu lassen?

4 Antworten

Also eigentlich sollte das ja eine Serviceleistung sein und somit kostenlos. Wenn dafür Jemand mehr Geld als ein Trinkgeld verlangt, würde ich den Händler wechseln. Man kann den Fehlerspeicher - abhängig vom Auto - in vielen Fällen auch selbst auslesen.

Ich hab dafür noch nie was gezahlt. Bin aber schon Jahre lang beim gleichen Händler / Werkstatt

Das kommt ganz auf deinen Händler an.. Denn wenn er dich kennt dann wird er das sicher nicht berechnen. Denn er kann ja auch von Umsatz ausgehen wenn er etwas findet. Wenn du es allerdings danach woanders machen lassen willst, wird es sicher nicht kostenlos sein.

Das ist ganz unterschiedlich. Die Vertragswerkstätten nehmen da in der Regel schon was für (VW-Werkstätten zum Beispiel 20 Euro). ATU nimmt da auch was für. Andere freie Werkstätten auf dem Land oder so machens aber auch oft umsonst...

Gebrauchtwagen bei erster Fahrt liegen geblieben. Wer zahlt den Leihwagen?

Guten Tag,

ich habe mir am am 01.09.17 vom Händler in Berlin einen neuen Gebrauchten gekauft. Da noch Kleinigkeiten zu machen waren und der Wagen eine neue HU bekommen sollte, bekam ich den Wagen erst am 08.09.17 zugestellt. Am 09.09.17 habe ich ihn zugelassen und bin noch am selben Tag auf die Autobahn.

Bei 140kmh war Schluß mit der Beschleunigung und es wurde immer weniger - mit der Leistung wie im Tank - bis er an einer leichten Steigung nur noch mit 80kmh raufkroch. Der ADAC stellte beim Auslesen dann einen verstopften VorKat fest und schleppte ab. Ich musste mein Fahrzeug beim ADAC stehen lassen und mit einem Leihwagen zurück. Meine ursprüngliche Fahrt konnte ich nicht wie geplant fortsetzen.

Wer holt nun das Auto ab (250km entfernt) und wer zahlt die Leihwagengebühr?

Und kann ich von dem Händler erwarten/verlangen, das er mir für die Zeit einen Ersatzwagen zur Verfügung stellt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?