KM Stand Tacho 10.000km laut Inspektion aber 10.600km?

3 Antworten

Ich würde auch mit dem Händler darüber sprechen. Und dass du die 6 falsch abgelesen hast erscheint mir wahrscheinlich.

Wegen 600km mehr im KV gegenüber dem Tacho den Kauf rückgängig machen wollen? Das ist nicht dein Ernst oder?

Stutzig macht mich hingegen, dass bei einem Wagen der erst 14.000km gelaufen sein soll, schon die Bremsen (welche Bauteile du auch immer damit meinst) fällig sein sollen und auch das Domlager defekt sein soll.

Es gibt mehrere Erklärungsmöglichkeiten:

  • Entweder dir wurde ein Wagen mit zurückgedrehtem Tacho verkauft und der Wagen hat mehr als 100tkm runter
  • Die eine 6 sollte eigentlich eine Null sein
  • Der Wagen wurde schwerstens misshandelt und gewaltsam über irgendwelche Waldwege, Bordsteine und Äcker geprügelt. Dann kommen 14.000km hin
  • Oder du verschweigst etwas, denn deine Darstellung oben ähnelt eher einer Geschichte und man sucht einen Grund den Wagen zurückgeben zu können?

Vielleicht handelt es sich ja nur um ein Versehen. Sprich den Händler doch nochmal darauf an.

Was ist, wenn ein Mangel während der Gewährleistungs- und Garantiezeit nicht behoben werden kann?

Guten Abend, ich habe hier mal ne frage gestellt, die vielleicht ein bisschen schwarzmalerisch ist und dieser Fall vielleicht auch nicht so selten auftritt. Aber die Antwort würde mich dennoch sehr interessieren. Vielleicht könnt ihr mir ja beantworten wie das ist, wenn der Mangel in der Garantie/ Gewährleistungszeit nicht behoben werden kann? Gilt die Garantie dann immer noch, zumindest für den Mangel?

...zur Frage

Wer kann mir bei der Fehlersuche bei meinem NIssan Murano helfen

Hallo, habe folgendes Problem an meinem Nissan Murona. Seit ca. 4 Wochen leuchtet im Cockpit eine gelbe Warnlampe auf. Die Erläuterung im Handbuch dazu heiß „Störungsanzeige“. War bei einer Werkstatt. Laut Diagnosegerät ist irgend etwas an der "Katalysatorbank". Werkstat hat schon mehrmals den Fehlerspeicher gelöscht. Die Warnleuchte kommt nach 10 - 20 km wieder. Jetzt möchte er für über 1-000,- den Katalysator austauschen, obwohl er gar nicht genau weiß was die Ursache ist. Jetzt hat er mir empfohlen den Ölstand regelmäßig zu kontrollieren, ob eventuell Öl den Kat zusetzt. Ich habe vor ein paar Tagen in "Motorvision" gesehen, dass man bei dem gleichen Problem einfach den Auspuff incl. Katalysator mit einem Spezialmittel behandelt und danach "ausgebrannt " hat. Könnte es sein, dass der Kat "zu" ist und dies helfen kann. Oder ist eine andere Ursache. Hier die Fahrzeugdaten: Hersteller: Nissan Modell: Murano, EZ 02/2005, Km-Stand aktuell: 78.000 km. Hat sonst noch jemand eine Idee was es sein könnte?

...zur Frage

Gewährleistung oder doch keine Chance?

Hallo ich habe Anfang Februar einen gebraucht Wagen gekauft, der 18tkm gelaufen war (Erstwagen davor hatte ich kein Auto). Nach knapp 5 Monaten und ca. 4-5tkm müssen laut Mazda Service die Bremsscheiben und -beläge sowie die Klötze erneuert werden. Die Beläge sind nach deren Messung auf 3-4mm runter. Wir hatten beim Kauf beanstandet, dass auf den Bremsen relativ viel Rost war und ein Bekannter meinte zum Händler, dass die bremsen nicht mehr so gut aussehen würden. Da ich nicht viel Ahnung von Autos habe weiss ich nicht, ob das alles damit zusammenhängt. Der Händler meinte nur, dass der Wagen vor Übergabe einen neuen TÜV bekommt und sollte was sein, dass dies dann behoben wird. Beim TÜV kam anscheinend nichts raus und der Wagen hat dann einen neuen TÜV. Jetzt müssen wird ca. 400€ blechen damit alles erneuert wird.

Meine Frage fällt das unter Gewährleistung oder nicht? Ein Freund sagte mir, dass der Händler innerhalb der ersten 6 Monate die Beweislast hat. Werden die Klötze sowie die Beläge beim TÜV geprüft?

Danke im Voraus

...zur Frage

Steuerkette rasselt?

hallo,

Ich fahre einen Opel Astra h 1.4 90 Ps , und beim laufen lassen der Motors, hört man die Steuerkette, also die ist sehr laut. Nun ist meine frage ob es an den Kettenspanner liegt oder was anderes.

Würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könnt.

bj. 2004

150.000 km stand

...zur Frage

Motor zum 2. Mal kaputt - Gewährleistung ?

Vor 1.5 Jahren habe ich ein gebrauchtes Auto gekauft, kurz nach Ablauf der 1 jährigen Gewährleistungsfrist hatte es einen Motorschaden (Motordichtsatz, Ventilschaftdichtung Zylinderkopfdichtung Stabipendel wurden ausgetauscht). Jetzt nach 5 Monaten ist wieder der Motor kaputt. Habe ich einen Anspruch auf Gewährleistung auf die getauschten Teile ?

Vielen Dank!!!

...zur Frage

Im Kundenauftrag zu verkaufen – Schlecht?

Hallo Leute! Mir fällt beim Gebrauchtwagen stöbern immer öfter auf, dass auch renommierte Autohäuser bei eher hochpreisigen Gebrauchtwagen (ich habe nach einem BMW 330Ci E46 geschaut) öfter im Kundenauftrag verkaufen, also ohne Gewährleistung. Meiner Meinung nach ist das ein Eingeständnis, dass der Wagen wohl die eigenen Technik-Kriterien nicht besteht und ich klicke gleich weg. Wie seht ihr das? Oder steckt hinter dem Verkauf im Kundenauftrag ein anderes Kalkül (z.B. Steuern oder sowas?!)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?