Kleine Reparaturen selber machen?

3 Antworten

Ja das habe ich auch schon öfter beim Golf 3 gesehen. Ist aber trotzdem ein ziemlich solides Auto!
Habt ihr den schon mal ganz durchgecheckt, ob der sich bis jetzt nur Rost an der Schwelle gebildet hat?
Ein Blick unter das Auto würde sich bestimmt auch noch lohnen. Und die Lackablauflöcher (wurden mit Gummistopfen verschlossen) sind auch noch eine Schwachstelle für Rost.
Wenn man schon dabei ist könnte man auch die Innenkotflügel ausbauen, dahinter sauber machen und schauen ob es da auch rostet.

Generell ist nichts dagegen einzuwenden kleinere Reparaturen am Auto selbst vorzunehmen. Und wenn man sowieso weiß, dass sich der nächste TÜV vom Kostenaufwand her nicht lohnt ;)
Beim Schweißen sollte man aber auch ein wenig aufpassen und sich die Zeit nehmen da alle Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Ich habe schon ziemlich böse Unfälle gesehen.. und das will ich keinem wünschen.
Ihr solltet euch ein leichtes Gerät ausleihen, was ihr auch handhaben könnt. Dann ist der richtige Schweisser-Schutz auch sehr wichtig ( für Hände und Schweisserschuhe für die Füße; https://schweisser-schutz.de/schweisserschuhe/ ).
Gerade Schweisserschuhe solltest du dir unbedingt leihen. Mir hat's mal einen Schuh durchgeschmort :D

Der Golf 3 ist als Schnellroster bekannt, leider. Da der Wagen jetzt noch TÜV bekommen hat, würde ich die nächsten 2 jahre damit fahren und dann musst du spätestens neu schweißen. Fahr dann zum TÜV, dann weißt du welche Mängel behoben werden müssen und ob es sich noch lohnt. In einer Do-it yourself Werkstatt kann man dir dann ggf. mit Rat und tat zur Seite stehen.

Man kann auch größere Reparaturen selber machen, wenn man es kann. Ob Ihr das könnt, wisst nur ihr. Warum die Frage?

Wurde ich abgezockt vom Mechanicker?

Hallo liebe Freunde,

Ich habe mein altes Mitshibishi Space Star vorgestern zu Reparatur gebracht.

Repariert werden sollten:

  1. Ein Türgriff (Ein kleiner plastik-Teil war gebrochen, die Tür lies sich deswegen nicht mehr öffnen)

  2. Die Wasserpumpen (die vodere und hintere) funktionierten nicht mehr, die Scheibenwisher waren in Ordnung, es kam aber kein Wasser von der Wasseranlage.(was auch eigentlich an der Verkalkung liegen kann)

Für die Reparatur dieser beiden Mängel Hat mir der Werkstatt folgendes in Rechnung gestellt:

2 Wasserpumpen (jeweils 70 Euro)

1 neuer Türgriff (für 35 Euro)

1 Scheibenwishergummi (16 Euro)

Arbeitskosten = 250 Euro

Also ein Gesamtkosten von 441 Euro.

Ich fühle mich Regelrecht abgezockt, diese Kosten sind meiner Meinung Nach übertrieben. Aber weil ich kein Expert bin, würde ich gern die Meinungen der Experten dieses Forums dazu haben. Sind 441 für die oben genanten Reparaturen gerechtfertigt oder wurde ich abgezockt?

Vielen Dank für Ihre Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?