Kann man Bremsflüssigkeit selber wechseln oder muss ich zu einer Werkstatt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du offensichtlich technisch nicht viel Ahnung und mit dem Schrauben wenig Erfahrung hast, dann solltest Du das nicht selbst machen.

Man braucht zwar kein Spezialwerkzeug, aber wenn Du dabei ungenau arbeitest, dann kann es zu einem Totalausfall kommen, was bei einer Bremse ja lebensgefährlich sein könnte.

kann man, ist aber mit weniger Aufwand verbunden, das in einer Werkstatt machen zu lassen.

In der Werkstatt wird die alte Bremsflüssigkeit immer aus dem Behälter und den Auslasventilen gesaugt und gepumpt, da sonst immer Restbestände drin bleiben. Restbestände und Mischungen aus verschiedenen Bremsflüssigkeiten können zu Verklumpungen führen, die wiederum zum kompletten Defekt der Bremsleitungen führen kann.

Ford Fiesta Automatik 94` Ruckelt und geht aus wenn man auf D stellt. Hilfe :-(

*Hallo.

Ich habe mir ein Ford Fiesta Automatikgetriebe 94 Baujahr notdürftg angelacht, da mein Mitsubishi mit Motorschaden sich verabschiedet hat.

Der Wagen wurde in der Stadt, von nur alten Leuten gefahren.

Ich habe ihn jetzt knapp seit 2 Wochen. Was mir gleich auffiel war das Ruckeln "Stottern" sobald ich Rückwärts wollte. Der Verkäufer (Privat) meinte, das wäre normal, ich solle ihn erst bißchen Rollen lassen.

Nun ja, brachte natürlich nichts. Eine Werkstatt bei mir in der nähe, hat etwas Getriebeöl aufgefüllt, es ist etwas weniger, aber trotzdem merkt man das ruckelige Gang einlegen und auch gelegentlich beim fahren, ein Ruckeln...als wenn er nicht zu Potte kommt.

Nun, seit 2 Tagen macht er noch was neues (Ich dreh durch)

Wenn ich von R auf D schalte, geht die Kiste aus, und die Batterieleuchte geht an- Dieses auch nur gelegentlich.

Motoröl sein aufgefüllt meinte der Verkäufer. Naja, der normale Ölwechsel Stand schon vor 3 Jahren an...Aber er hat jetzt erst die Kilometer erreicht, die auf dem Zettel vom letzten Ölwechsel angegeben waren. Der Wagen wurde anscheinend kaum gefahren.

Was kann ich tun? Bzw....was kann es sein? Getriebe wohl im A....

...zur Frage

Zahnriemen gewechselt und jetzt sagt der Motor nix mehr

Ich habe den Zahnriemen wechseln lassen und jetzt springt der Motor ncht mehr an!!!! Der Mechaniker hat alles nochmal auseinander gebaut und kontrolliert und nix er rödelt und nix tut sich. Kann der Mechaniker(erfahren) was schlimmes kaputt gemacht haben ? Ich selber habe keine Ahnnung von Motoren usw. Bitte schreibt mir was aufmunterendes bin total mit meiner Geduld am Ende der Wagen steht dort schon 5 Tage!!!!

...zur Frage

Siedepunktmessung der Bremsflüssigkeit

Hallo, ich habe bei einer weniger bekannten Werkstattkette einen (kostenlosen) Check machen lassen, bei der auch eine Siedepunktmessung der Bremsflüssigkeit vorgenommen wurde. Der Werkstatt-typ hat Flüssigkeit dem Bremsbehälter entnommen, in sein Testgerät geschüttet und es sieden lassen. Bei 175° hörte es auf zu zählen und er gab die Flüssigkeit anschließend wieder zurück in den Bremsflüssigkeitsbehälter am Auto.

Ist das nun eine Messung der Siedetemperatur oder des Nasssiedepunktes? Ich verstehe den Unterschied nicht. Es ist DOT3 Flüssigkeit und wann sie das letzte Mal gewechselt wurde weiß ich nicht. Auto ist Baujahr 1999.

Die Werkstatt hat indes von wirtschaftlichen Totalschaden geredet, weil Stoßdämpfer, Bremsen rundum, Spurstangen, Abgasanlage ab Kat usw nur vom Original Fahrzeughersteller bezogen werden könnte, und das an die 3000 Euro wären (Chrysler 300M).... daher habe ich auf irgendwelche Erklärungen der Werkstatt verzichtet, da ich mich nicht weiter belabern lassen wollte.

...zur Frage

Bremsflüssigkeit wechseln erforderlich bei Bremsbeläge und Bremsscheiben wechsel?

Hallo zusammen,

muss die Bremsflüssigkeit eigentlich beim wechseln von Bremsbelägen und Bremsscheiben auch gewechselt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?