Kann Gas in den Reifen wirklich die Abrollgeräusche verringern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kann es mir auch nicht vorstellen. Die Verbindung zwischen Reifen und Felge besteht ja nicht aus dem Gas bzw. der Luft sondern ist direkt. Somit kann es meines Wissens auch nichts ausmachen. Ich habe nur mal gehört, dass das Volumen des Gases konstanter ist als Luft. Also der Reifendruck bei jeder Temperatur gleich ist.

Ich habe soetwas nur bei meinem Motorrad drin gehabt, da der Reifenprofi mir ebenfalls sagte, dass der Druck immer gleich bleibt und das Gas nicht so schnell entweicht. Einen Unterschied habe ich aber beim Fahren nicht gemerkt, der Auspuff ist so laut, da hört man keine Reifengeräusche

Ich fahre seit vielen Jahren (80 bis 100.000 KM/Jahr) meine Reifen mit Gas.

Ich kann es jetzt aber technisch nicht genau beschreiben, aber die Luft im Reifen erwärmt sich mehr als das Gas im Reifen.

Somit ist der Abrieb geringer und kann durchaus weniger Geräusche verursachen. Außerdem kommt hinzu, dass der Reifen eine längere Lebensdauer mit Gasbefüllung hat.

Nein. Mit Gas befüllte Reifen entwickeln keine geringeren Abrollgeräusche als normal befüllte Reifen. Das Gas entweicht lediglich nicht so schnell aus den Reifen in die Luft.

autofahrer 30.05.2010, 18:28

Warum entweicht denn die Luft aus dem Reifen? Mein Reifendruck bleibt bei normaler Luft immer gleich.

0

Da die Moleküle des Gases grösser sind, kann dieses nicht so leicht durch die Poren des Reifens entweichen, der Druck bleibt also länger konstant, aber die Geräuschentwicklung dürfte das nicht beeinflussen.

Was möchtest Du wissen?