Japanische Verhältnisse: Autokauf nur bei Vorhaltung eines Parkplatzes?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 9 ABSTIMMUNGEN

Nein, weil 55%
Ja, weil 44%
Ich habe eine andere Meinung dazu: 0%

11 Antworten

bei uns in Münster gibt es auch schon eine recht neue Wohnsiedlung die offiziell nicht für den automobilen Verkehr ausgelegt ist. Es wurden einfach keine Parkplätze eingeplant! Für mich war das ein Grund, dort keine Wohnung zu nehmen...

Ja, weil

es ja immer mehr Autos geben wird. Allerdings word es genauso eine Regelung in Deutschland bestimmt nicht geben, da würde die Autolobby stark genug sein, dass zu torpedieren. Die schneiden sich ja nicht ins eigene Fleisch...

Nein, weil

Also ich glaube nicht, dass es bei uns zu solchen Szenarien kommen wird, weil die Deutschen erstens eine komplett andere Mentalität haben als die Japaner und zweitens, die Lobbyisten der Autoindustrie, den Politikern diesen Plan ausreden würden, da sie dann weniger Autos verkaufen.

Nein, weil

man in Deutschland einfach ein Auto brauch um Sachen zu erledigen, selbst in der Großstadt evtl. brauch da ein Familie keine zwei wie eine auf dem Land aber das war es schon.

Ja, weil

In Bremen gibt es eine Siedlung, in der man sich bei Zuzug verpflichten muss, einen vorhandenen Wagen zu verkaufen und in Zukunft keinen mehr zu halten.

Da geht nur noch Fahrrad oder Carsharing.

Ja, weil

Es in Zukunft immer mehr Autos geben wird und ich mir das gut vorstellen, dass sowas in Großstädten mal kommen kann.

Nein, weil

dazu sind wir zu sehr Autoland und vor allem zu bequem. Insellösungen wird es sicher geben, wie hier schon von einigen beschrieben. Aber eine generelle Vorschrift gibt's sicher nicht.

Nein, ich glaube, dass wird bei uns nicht funktionieren. Einerseits weil wir absolutes Autoland sind, aber das ist Japan auch. Andererseits wird unsere Politik im Gegensatz zu Japan so ein Vorhaben völlig zerreden, ob es nun im Endeffekt gut ist oder nicht.

Nein, weil

Dafür sind die Kommunen zuständig.

Nein, weil

Glaube ich auch nicht, dazu sind wir, wie truckerjoe auch schreibt, zu autofreundlich.

Ja, weil

es schon heute in einigen Städten Begrenzungen gibt. Anwohnerparkplätze, Wohngebiete ohne generellen Autoverkehr,.... Bei der Behörde ist man vor Überraschungen nicht gefeit.

Was möchtest Du wissen?