Ist ein in Öl laufender Zahnriemen aus einem speziellen Material?

3 Antworten

Ich bin mir ziemlich sicher das sich dieser auch im Material unterscheidet. Denn ich denke auch das ein normaler Zahnriemen sonst auf Dauer vielleicht vom Öl angegriffen würde.

Hallo, das Träger-Material müsste anders sein, weil ein normaler Zahnriemen vom Motoröl auf Dauer angegriffen wird.

Calibra - Rost

Hey Community, ich hoffe mir kann hier einer weiterhelfen.

Ich habe vor mir einen Calibra zu holen (meinen ersten): 2.0i c20ne motor...

Der Wagen ist vom Kollegen. Motor läuft Einwandfrei, Innenraum in Ordnung. Einziges Problem sind 2 Roststellen - Einmal im hinteren Radkasten und einmal am rechten Schweller. Der Preis beträgt 500 Euro. Nun meine Frage, lohnt sich das für das Geld?

Ich habe vor, die Roststellen im Laufe der nächsten Monate (je nach zeit) mit Reparaturblechen zu beseitigen. Würdet ihr einen Calibra mit den Roststellen holen (es gibt ja nicht viele ohne Rost-und 500 Euro ist nicht viel Geld für so ein Auto) oder es lassen?

PS: Am Dienstag geht der Wagen nochmal in die Werkstatt um die Verfassung zu prüfen, aber falls das glattläuft, zweifle ich nur wegen dem Rost.

Gruß

...zur Frage

Probleme nach Zylinderkopfdichtungswechsel.

Hallo!

Ich habe mit meinem Vater an meinem Auto die Zylinderkopfdichtung gewechselt. (Natürlich auch Krümmerdichtingen, Zahnriemen, und etc..). Nachdem wir den Motor wieder zusammengebaut hatten, lief er einwandfrei.

Jedoch fing er nach kurzer Zeit an, im Stand total unrund zu laufen, und wenn man den Luftfilter montiert, geht er gar ganz aus. Fähr man normal, merkt man davon jedoch garnichts, erst, wenn man die Kupplung tritt, dann geht er aus. Das Steuergerät, zeigt auch einen Fehler an, der morgen mal ausgelesen wird. Jedoch hoffe ich, dass jemand von euch vermutet, oder weiß, was das sein könnte.

Der Kopf wurde geplant, der Zahnriemen richtig eingestellt, also daran wird es sicher nicht liegen. Der Ansaugkrümmer wurde auch nachgezogen. Wir wissen auch nichtmehr wirklich weiter.

Fahrzeugdaten: Opel Vectra B Caravan 2.0 16v Bj 98 (X20XEV)

Wäre sehr, sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte! Danke Im Vorraus!

...zur Frage

Opel Corsa Motorschaden? Brauche Hilfe

Hallo,

gestern ging während der Fahrt auf der Autobahn die Öllampe an. Ich bin angehalten und habe den Ölstand überprüft. Alles in Ordnung. Letzter Ölwechsel ist nichtmal 100 km her gewesen. Ölfilter und Simmering wurden ebenfall getauscht.

So ich bin dann weitergefahren und habe an einen technischen Fehler geglaubt. Dann wurde das Auto immer lauter. Bin dann direkt auf den Seitenstreifen gefahren Auto aus und hab mich abschleppen lassen. Als der Mann vom Abschleppdienst da war, ging das Auto nicht mehr an. Ich vermute, dass die Batterie platt war. Wir direkt in die Werkstatt dort haben sie ihn dann zumindest zum starten gebracht.

Allerdings läuft er trocken. Er vermutet die Ölpumpe ist verreckt.

Nun bin ich am rumdenken... ich selber habe keine Ahnung und erhoffe mir neutrale Hilfe.

Reparieren lassen und hoffen, dass der Motor keinen Schaden genommen hat. Um das rauszufinden muss ich mit ca 2 Tagen Arbeit rechnen. Das ist fast unbezahlbar. Bei einem Stundenlohn von 75 Euro.

Motor direkt austauschen gegen einen gebrauchten. Wie sieht das preislich aus?

Oder direkt kaputt verkaufen und nen neuen holen auf Pump?

Wie warschienlich ist es, dass der Motor Schaden genommen hat und was soll ich tun?

Brauche schnelle Hilfe

Es handelt sich um einen opel Corsa C 1.0 BJ 2005 mit 97000 km gelaufen. Langstreckenfahrzeug.

...zur Frage

anormaler Motorölverbrauch

Hallo Zusammen, ich wollte ein Paar Fragen klären und zwar:

Vor einem Jahr habe ich mein Daihatsu Sirion 1.0 (M3; HSN / TSN: 7111 / 381), EZ - 10.2006, bei einem Autohaus mit dem km-Stand - 140 137 km gekauft und bin mit dem Auto sowohl in der Stadt als auch auf der Autobahn ganz zufrieden. Aber bei dem letzten Motorölwechsel hat mich Mechaniker plötzlich mit zwei Neuigkeiten überrascht:

  1. Der Motor verbraucht anormal viel Öl (bei der Fahrstrecke von 8500 km habe ich insgesamt 2,5 L von Öl engegossen um den Ölstand in der Mitte des gekennzeichneten Bereiches des Ölstiftes zu halten, d.h. Ölverbrauch: 1L × 3000 km), obwohl: = der Motorboden ganz trocken ist = gleichzeitig mit dem Autokauf eine HU/AU mit dem Ergebnis: "ohne festgestellte Mängel" durchgeführt wurde und eine grüne AU-Plakette ausgehändigt wurde

  2. Das Motoröl SAE 10W-40, das ich verwende – passt nicht zum meinen Auto, obwohl das Auto gerade mit dieser Ölsorte von mir gekauft wurde. In der Dauhatsu-Betriebsanleitung steht diesbezüglich: Empfohlene Schmiermittel: = Motoröl-Klassifikation: API SH oder höher = Empfohlene Standard-Motorölsorte: SAE 5W-30, SAE 0W-20

Was könnt ihr mir in dieser Situation empfehlen? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?