Ist der Reaktionstest beim TÜV derselbe wie beim MPU?

2 Antworten

Aber keine Angst: durch den Reaktionstest kann man eigentlich so gut wie nicht durchfallen, hier mal nachlesen: http://www.mpu-wissen.de/mpu-ablauf/reaktionstest/. Am schwierigsten ist ganz sicher das psychologische Gespräch. Darauf solltest du dich vernünftig vorbereiten.

Der Tüv bietet ebenfalls MPU Gutachten an, deshalb sollte der Reaktionstest identisch mit dem Reaktionstest bei einer MPU sein. Allerding ist der Test bei der MPU noch wesentlich umfangreicher. Auf http://www.mpu-frei.com/was-ist-der-reaktionstest-bei-einer-mpu/ steht es ganz gut beschrieben, was einem beim Reaktionstest erwartet.

Ist es sinnvoll den TÜV üder Pitstop zu machen?

Die sind ja schon etwas günstiger als wenn man direkt zum TÜV fährt. Allerdings habe ich Bedenken, dass die dann eher etwas finden, was die dann natürlich direkt reparieren wollen??

...zur Frage

Ungleiche ET kann das passen?

Hey

ich bin gerade dabei mir felgen zu kaufen nun ist die ET unterschiedlich und ich bräuchte noch kurz eure hilfe bei mir steht im schein 7J X 15 H2 ET 33 und bei den Felgen die ich kaufen möchte 7J x 15 H2 ET38 Felgen sind Artec A 75438P falls dass noch benötigt wird Meine Schlüsselnr. 7118 431

und müsste ich die unterschiedliche ET beim TÜV eintragen lassen? ABE ist wohl dabei??

Hilfe!! :)

lg

...zur Frage

Was hat mein Opel Combo CNG für ein Problem?

Hallo, mein Opel Combo CNG ist schon älter und spinnt zur Zeit, geht beim Fahren aus und springt dann nicht mehr an. Umschalten von Sprit auf Gas funktioniert nicht mehr. War schon mehrmals in der Werkstatt; die haben dort Kurbelwellensensor und Noggenwellensensor ausgetauscht. Dann war es zunächst besser - bis das Problem wieder auftrat. Ich habe läuten hören, dass die in die Jahre gekommene Lambasonde das Problem sein könnte. Wer kann mir zu diesem Fall etwas sagen? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen und sage schon jetzt danke! Kakarlos

...zur Frage

Frontscheiben tönen mit TÜV? Was ist zu beachten?

Hoi!

Scheiben vor der B-Säile zu tönen ist ja nicht ganz einfach oder zumindest wollen einem das viele Tönungsanbieter so erzählen. Jedenfalls alle die ich bisher gefunden hab, haben so zwischen 100-200 Euro zusätzliche Kosten für den TÜV erhoben!

Da dann noch Scheibe ausgebaut werden muss, etc. ist man doch gut mit 500 Euro dabei. Jedenfalls darf man ab der B-Säule wohl keine Folien benutzen sondern nur bedampfen. Und die Scheiben dürfen maximal bis 30% getönt werden. Wenn man das alles so macht - sind die Kosten für die Einzelabnahme dann immer noch 200 EUro?

Was mich einfach nur wundert ist, warum es da so eine Aufregung drum gibt. Wenn ich meine Frontscheibe beim Fachbetrieb bedampfen lasse, warum haut mir der TÜV dann noch mal den gleichen Betrag oben drauf?

...zur Frage

mehrere umbauten gleichzeitig eintragen (abe)??

noch was: ein kumpel hat ein paar sachen an meinem auto gemacht aber alles mit abe. er meinte ich muss für alles einzeln die gebühr (25-30 euro) zahlen. stimmt das oder kann man alles mit 1x zahlen eintragen???

...zur Frage

Muss ein Heckscheibenwischer beim TüV funktionieren?

Hallo! Ich muss bald zum TüV. Allerdings funktioniert seit kurzem mein Heckscheibenwischer nicht mehr - keine Ahnung warum. Nun frage ich mich, ob der für den TüV überhaupt funktionieren muss, weil ja viele Modelle gar keinen Heckscheibenwischer haben... Dann kann der ja auch nicht Pflicht sein, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?