Ich hatte einen Unfall-Fahrerflucht?

8 Antworten

Sollte dir wegen dieses Vorfalls (wenn es so ist wie geschildert, lächerlich) eine MPU drohen, rate ich dir dazu, dir entweder einen spezialisierten Anwalt zu nehmen.

Ansosnten gibt es aber sogar Fahrschulen, die dir in der Hinsicht weiterhelfen können. Siehe z.B. http://www.luckydrivefahrschule.de/mpu-vorbereitung-muenchen-mpu-hilfe.html - wären wahrscheinlich erstmal meine ersten Ansprechpartner in diesem Fall, da billiger.

Durch vernünftige Kommunikation mit der anderen Beteiligten hätte das Problem von vorne herein vermieden werden können.

So bist du jetzt benachteiligt, da es dir offensichtlich zum negativen ausgelegt wird.

Was möchtest Du wissen?